Player
LIVE SEIT 18:00
Zur Zeit spielt Superscience Me. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 19:00
Eigenklang
Zur Übersichtsseite von Eigenklang.
Sendung vom 30.07.2012 14:00:

Steppengesang – Lieder der Mongolei

Meist assoziieren Europäer, wenn sie von der Mongolei hören, unendliche Weiten und Obertongesang. Ersteres lässt sich demographisch leicht dingfest machen: 1,9 Einwohner pro Quadratkilometer bedeuten die geringste Einwohnerdichte der Welt. Bei Zweiterem muss man jedoch schon zu differenzieren beginnen, denn in der Mongolei wird keineswegs nur Oberton gesungen.
Aber es wird vor allem gesungen. Für Mongolen ist Singen eine Beschäftigung des Alltags. Es begleitet jene, die noch mit dem Pferd unterwegs sind, durch die Steppe, und jene in der Stadt widmen ihre Energie der Erforschung dieses Gesanges wie die Ethnomusikologin Otgonbayar Chuluunbaatar. Die Mongolin ist selbst Sängerin und in der aktuellen Eigenklang-Sendung zu hören. Sie bringt uns außerdem verschiedenste Tonbeispiele und erläutert diese im Gespräch.

Bei 10 Jahre Eigenklang ist dieses Mal der afro-österreichische Lehrer und Kinderbuchautor Babátóla Alóba zu Gast. Der Nigerianer mit Heimat Österreich erzählt von seiner ersten Begegnung mit Eigenklang und wie er sich antirassistisches Radio vorstellt.

Untermalt werden die Erläuterungen wie immer durch originale Tonbeispiele und Live-Aufnahmen der etwas anderen Art.

Lizenz:

Gregor Grömmer, IVE

Inhaber_in der Lizenz:

Gregor Grömmer

Zum Nachhören