Player
LIVE SEIT 17:30
Zur Zeit spielt Watandar. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 18:00
Globale Dialoge
Zur Übersichtsseite von Globale Dialoge.
Sendung vom 21.02.2012 13:00:

Soldarität globalisieren

Kolumbianische Frauenbasisorganisation OFP im Interview mit Women on Air

(1)
Die Frauen-Friedensorganisation OFP ist eine der größten von Frauen geleiteten Basisorganisationen in Kolumbien. In dem Land, in dem seit über 50 Jahren ein bewaffneter Konflikt herrscht, keine leichte und oftmals auch gefährliche Aufgabe. Im November 2011 erhielt die Organisation für ihre Arbeit den Paul-Grüninger-Preis. Aus diesem Anlass waren die OFP-Leiterin Yolanda Becerra und die Aktivistin Sandra Gutierrez in Wien. Mit Women on Air Maria Hörtner und Caroline Haidacher sprachen sie vor allem über die Medienaktivitäten und Pressearbeit der Organisation, über die generelle Situation des BürgerInnenkriegs im Land und die Wichtigkeit von internationaler Solidarität.

(2)
OFP-Aktivistin Maria Jackeline Rojas Castañeda im Gespräch zu den Herausforderungen der Medienarbeit in der kolumbianischen Frauenbasisarbeit Seit 1972 ist die Frauenbasisorganisation OFP (Organización Femenina Popular) in der Region Magdalena Medio in der kolumbianischen „Benzinhauptstadt“ Barrancabermeja tätig. Die OFP richtet sich mit den vielfältigsten Strategien gegen den bewaffneten Konflikt zwischen Staat, Guerilla und Paramilitärs, der viele Menschenleben gekostet und das soziale Netz zersetzt hat. In diesem Krieg gibt es eine Unzahl binnenvertriebener Frauen, die alle Bereiche des Lebens wie Wohnen, Gesundheit, materielle Versorgung und die Einforderung von Gerechtigkeit für sich und ihre Familienangehörigen und Nächsten organisieren müssen. Ein Instrument, um an die Menschen in der Region Magdalena Medio heranzukommen und Information zu verbreiten, ist die Medienaktivität in Print, Funk und Fernsehen. Anfang November 2007 befand sich die leitende kolumbianische OFP-Aktivistin Maria Jackeline Rojas Castañeda zu einer Rundreise für die Kampagne „1 Million Freundinnen und Freunde der OFP“ in Österreich und erzählte bei dieser Gelegenheit über die erfolgreichen, aber schwierigen Medienaktivitäten der Organisation.