Player
Zur Zeit spielt o94 musik. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
Zur Übersichtsseite von Hocknkabinett.
Sendung vom 20.02.2020 16:30:

"Wir fühlen uns nicht wertgeschätzt"

Warum die "einfachen Leute" mitunter auf die falschen Freunde setzen

Besonders in Wahlkämpfen werden sie von vielen Seiten umworben: Mal werden sie die "einfachen Leute" genannt, mal ist die Rede "vom kleinen Mann". Ihnen gemein ist, dass sie das Herz am rechten Fleck haben sollen. Rechtspopulisten rühmen sich, auch wenn sie nur 15 Prozent der Stimme haben sollten, die Stimme des Volkes zu sein. Doch was ist mit der Mehrheit, die übrig bleibt? Warum hat eine Gruppe das Gefühl mit ihren Werten und Bedürfnissen nicht mehr wahrgenommen zu werden? Wie die einfachen Leute so ticken, darum geht es im neuen Buch von Robert Misik mit dem Titel „Die falschen Freunde der einfachen Leute.“ Hören Sie ein Gespräch über die „neue Arbeiterklasse“ und warum es so wichtig ist mit den sogenannten „einfachen Leuten“ in Dialog zu treten.

Playlist / Zusatzinfo:

Wolfgang Ambros: A Mensch möcht i bleibn