Player
LIVE SEIT 22:00
Zur Zeit spielt Les sardines francophones. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 23:00
Tierrechtsradio
Zur Übersichtsseite von Tierrechtsradio.
Sendung vom 10.06.2005 11:00:

Schweinefabrik Neumayr - nach 6 Jahren Kampagne

Bereits seit 6 Jahren zeigen TRlerInnen die verbotene Anbindehaltung in der Schweinefabrik Neumayr in Salzburg auf. Nach Blockaden und Aktionen - das Ende, oder doch nicht?

TIERRECHTSNACHRICHTEN VON 3. – 9. JUNI 2005

Tierrechtsdemos. Am 3. Juni wurde in Graz am Hauptplatz und in Linz am Taubenmarkt gegen Fleisch, und in Wien in der Mariahilferstrasse vor dem P&C gegen Pelz demonstriert.
Am 4. Juni gab es wieder eine Pelzdemo in Wien in der Mariahilferstrasse vor dem P&C und eine Fleischdemo in Linz am Taubenmarkt.

Protest gegen Weltmilchtag. Anlässlich des Weltmilchtages im Salzburger Mirabellgarten, an dem von der Milchwirtschaft gratis Milchprodukte angeboten wurden, protestierten TierrechtlerInnen gegen den Missbrauch von Kühen. Es wurden Informationsbroschüren für pflanzliche Alternativen verteilt.

Benefizdinner für Tierschutzprojekt. Am 7. Juni besuchten rund 140 Gäste das grosse vegane Benefizdinner mit Prominenten im Naturhistorischen Museum in Wien zur Förderung von Tierschutzunterricht in Schulen.

Wiener TS-Ombudsmann kritisiert Tierschutzministerin. Am 8. Juni trat der Wiener Tierschutzmann erstmals mit einer politischen Botschaft an die Öffentlichkeit. Die Tierschutzministerin plane eine Aufweichung des Tierschutzgesetzes, die er mit allen Mitteln zu verhindern versuchen werde. Besonders beunruhige ihn, dass Wildtiere in Zirkussen wieder auftreten sollen.

SPÖ fordert Abschaffung der EU-Tiertransport Subventionen. SPÖ-Europaabgeordneter Jörg Leichtfried, Mitglied im Verkehrsausschuss, forderte in seiner Rede am 6. Juni vor dem Straßburger Plenum die Streichung von EU-Subventionen für Lebendtier Exporte in den Nahen Osten.

Neues Tierrechtsbuch erschienen – Tierrechtsvortrag an der Uni Wien. Am 8. Juni wurde ein neues Tierrechtsbuch im Guthmann-Peterson Verlag in Wien an den Buchhandel ausgeliefert. Es bietet eine tiefgehende, wissenschaftliche Argumentation für Tierrechte und Veganismus auf Basis der evolutionären Kontinuität von Bewusstsein. Der Autor hielt am 9. Juni am Biozentrum der Universität Wien einen Vortrag über den Inhalt seines Buches.

Prozess gegen Anti-HLS AktivistInnen. Am 1. Juni hat in Trenton, New Jersey, USA, der Prozess gegen 7 TierrechtlerInnen begonnen, denen im Rahmen der Kampagne gegen den USAmerikanischen Ableger von Europas größtem kommerziellen Tierversuchslabor HLS die Belästigung von Angestellten vorgeworfen wird. Die Angeklagten sind in Untersuchungshaft und müssen bei Verurteilung mit bis zu 5 Jahren Gefängnis rechnen.

Hühner befreit. Anfang Juni befreiten TierrechtlerInnen 16 Hühner aus einer Legebatterie in der Steiermark. Ab 2009 werden konventionelle Legebatterien in Österreich verboten sein.

Brandanschlag gegen Pelzfarm. Am 29. Mai wurde im Hauptgebäude und den Futterproduktionshallen einer Nezrfarm in Kinna, Schweden, Feuer gelegt. Kein leidensfähiges Wesen kam zu Schaden. Die Gebäude brannten vollständig aus. Der Umgebungszaun der Farm war teilweise umgeschnitten worden.

Schweizer Nationalrat verbietet Import von Hunde- und Katzenpelzen. Am 9. Juni entschied sich der Schweizer Nationalrat in einer Abstimmung keine Hunde- und Katzenpelze aus dem Ausland mehr zu tolerieren. Unter dem Eindruck von Tierquälereien an diesen Tieren in China, von wo die meisten solcher Pelze stammen, hat er den Import verboten.

Primatenanhaltelager geschlossen – Covance klagt TierrechtlerInnen. Nachdem am 24. Mai ein Brandanschlag auf das Primatenanhaltelager Camarles der Firma Covance in Frankreich verübt worden war, gaben die lokalen Behörden die Schliessung dieses Lagers am 8. Juni bekannt. Die übrig gebliebenen Makaken werden ins Versuchslabor der Firma Covance nach Münster transferiert. Covance klagt unterdessen jene TierrechtlerInnen, die am 17. Mai die Ergebnisse ihrer verdeckten Recherchen in einem USAmerikanischen Labor der Firma veröffentlicht hatten. Covance fordert ein gerichtliches Verbot einer Kampagne gegen ihre Labors, weiters, dass die in ihren Labors verdeckt gedrehten Filme nicht gezeigt werden dürfen und dass ihnen eine Kompensation für den erlittenen Imageschaden zugesprochen wird.

2 TierrechtlerInnen in U-Haft. In der Nacht auf den 27. Mai wurden 2 TRlerInnen in Aalst, Belgien, dabei festgenommen, wie sie Fenster von McDonalds zerschlagen, ein Pelzgeschäft beschädigt und ALF an die Wände gesprüht haben. Die beiden sind für 4 Wochen in Untersuchungshaft überstellt worden.

Vorankündigungen:

Jeden Freitag ab 16 Uhr Demo am Grazer Hauptplatz
Jeden Samstag 13-15 Uhr Pelzdemo vor P&C Mariahilferstrasse in Wien; Info: 01 9291498, www.vgt.at
Vegane Sommerfeste:
Salzburg, Alter Markt 11. Juni 2005, 10-20h
Wien, Ecke Mariahilferstrasse Museumsquartier 18. Juni 2005
Graz, beim Umweltfest, Herrengasse 2. Juli 2005
15. – 18. Juli: internationales Grassroots TR-Treffen in England, http://freedom.rbgi.net