Player
LIVE SEIT 09:00
Zur Zeit spielt Radio Afrika International. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 10:00
Tierrechtsradio
Zur Übersichtsseite von Tierrechtsradio.
Sendung vom 19.08.2005 11:00:

Animal Liberation Workshops for beginners

Oktober-November werden in Wien, Graz, Linz, Salzburg und Innsbruck Animal Liberation Workshops für Newcomer zur Tierrechtsbewegung organisiert. http://www.animal-liberation.at

TIERRECHTSNACHRICHTEN VON 12. – 18. AUGUST 2005

Tierrechtsdemos. Am 12. und 13. August wurde vor dem P&C in der Mariahilferstrasse in Wien gegen Pelz demonstriert.
Am 12. August gab es in Linz eine Demo gegen Tierversuche.

Manifest für Singvogelfang unterzeichnet. Am 13. August trafen sich mehrere Politiker des inneren Salzkammerguts am Sarnstein, um ein Manifest für den Singvogelfang zu unterzeichnen. Ziel sei es, den Singvogelfang und des Zurschaustellen der Vögel im inneren Salzkammergut weiter zu ermöglichen, nachdem das durch das Bundestierschutzgesetz verboten worden ist. Der Singvogelfang sei gewachsene Identität und könne nicht von „irgendwelchen Gesetzen“, so SPÖ-Landesgeschäftsführer Reinhard Winterauer, verboten werden. Die Vogelfänger würden auch ohne Bewilligung ihrem Hobby nachgehen.

Strafverfahren gegen Wildtierzirkus Knie in Vorarlberg eingeleitet. Seit 12. März tourt der Zirkus Knie mit Wildtieren durch Österreich, was aber mit dem neuen Bundestierschutzgesetz ab Anfang des Jahres verboten worden ist. Trotz unzähliger Anzeigen konnte der Zirkus bisher nicht belangt werden. Nach einem Brief aus dem Tierschutzministerium Rauch-Kallat Ende Mai gelang es dem Zirkus sich auf eine Sondergenehmigung zu berufen und so von der Behörde unbehelligt zu bleiben. Am 17. August wurde dem Zirkus dennoch vom Salzburger Ordnungsamt die Haltung der Wildtiere untersagt. Der Zirkus Knie war aber unterdessen nach Vorarlberg weitergezogen. Dem dortigen Amtstierarzt fielen zunächst keine Gesetzwidrigkeiten auf, von TierrechtlerInnen auf den Salzburger Bescheid aufmerksam gemacht, wurde letztendlich doch ein Strafbescheid ausgestellt. Tierschutzorganisationen bieten die kostenlose Aufnahme der Wildtiere in Gnadenhöfen an.

Jäger schiessen versehentlich auf Menschen. Bei einem Jagdunfall am 14. August nahe Obdach in der Obersteiermark stürzte ein 21 Jahre alter Jäger beim Besteigen des Hochsitzes von der Leiter und schoss sich selbst in den Oberkörper. Lebensgefährlich verletzt wurde er mit dem Rettungshubschrauber ins LKH Judenburg geflogen.
Am 17. August trieb eine Frau in Sulzberg in Vorarlberg einen Fuchs aus ihrer Garage vor die Flinte ihres Mannes. Der 62 jährige Jäger schoss und traf statt dem Fuchs seine Frau mit etwa 40 Schrotkugeln in die Beine.

3000 Rebhühner befreit. Am 14. August, zu Beginn der Jagdsaison in England, wurden 3000 Rebhühner im Wert von rund 100.000 Euro aus Volieren in Hadnall, Shropshire, England, befreit. Die Vögel hätten in den nächsten Tagen an Jagdreviere im ganzen Land als Jagdopfer verschickt werden sollen.

Die Vogelgrippe breitet sich aus. Bekannt ist die Vogelgrippe oder Geflügelpest seit mehr als 100 Jahren. Mitte der 1990er Jahre tauchte sie auf Geflügelmärkten in Südostasien auf, Millionen Tiere starben oder wurden getötet, um weitere Infektionen zu verhindern. 1997 erkrankte der erste Mensch. Bis 29. Juli 2005 haben sich insgesamt mindestens 111 Personen im Kontakt mit Geflügel angesteckt, 59 kostete die Vogelgrippe das Leben: 40 Vietnamesen, zwölf Thailänder, vier Kambodschaner und erst kürzlich drei Indonesier. Unterdessen hat die Vogelgrippe die Philippinien, Japan und Russland erreicht. Die Weltgesundheitsorganisation warnt schon seit Monaten vor einer Grippe-Massenepidemie, wenn das Vogelgrippe-Virus mutiert und ein Mensch andere Menschen anstecken kann. Die ExpertInnen befürchten, dass das 30 Millionen Menschenleben fordern könnte.

Delfine malen Bilder. Im litauischen Delfinarium von Klaipeda greifen die Delfinmutter „Gabi“ (13) und ihre Tochter „Premija“ (7) seit Jahren zum Pinsel, um Aquarelle zu schaffen. Mehr als hundert Werke sind bisher entstanden und erstmals in einer Vernissage (Verkaufspreis je Bild um 290 €) zu sehen. Vor allem die Farben Gelb, Rot und Grün scheinen es den Meeressäugern angetan zu haben.

Tierversuche an Menschenkindern. Nach einer 9-monatigen Recherche deckte Reporter Jamie Doran Mitte August einen erschütternden Medizin-Skandal auf. Das Jugendamt von New York zwingt HIV-infizierte Kinder aus den ärmsten Bezirken der Stadt – zwischen einigen Monaten und 16 Jahren alt – an Arzneimittel-Versuchen teilzunehmen. Falls sich die Eltern gegen die Tests der stärksten bekannten AIDS-Medikamente an ihren Kindern wehren, entzieht ihnen das Jugendamt das Sorgerecht und bringt die Kinder in Heimen unter, wo die fragwürdigen Arzneimittel-Experimente ungehindert weitergeführt werden. Für derart drastische Maßnahmen benötigt das New Yorker Jugendamt nicht einmal einen Gerichtsbeschluss. In der Amtszeit des ehemaligen Bürgermeisters Gulliani wurde die Behörde mit weitreichenden Sonderrechten ausgestattet. Sobald sich eines der Versuchs-Kinder weigert, die AIDS-Medikamente mit ihren erheblichen Nebenwirkungen weiter einzunehmen, operiert man ihm einen Schlauch in den Magen, durch den dann die Medikamente zugeführt werden. Viele Kinder überleben die Experimente nicht. Sie werden in Massengräbern in Manhattan beigesetzt.

Tierrechtsdemo in Malta. Am 13. August gab es erstmals auch in Malta eine Demonstration für Tierrechte. Ab 20 Uhr wurde ein Schweigemarsch mit Kerzen anlässlich des Tages der obdachlosen Tiere von der Vereinigung der Tierheime der Insel organisiert.

Vorankündigungen:

Jeden Freitag ab 16 Uhr Demo am Grazer Hauptplatz
Jeden Samstag 13-15 Uhr Pelzdemo vor dem P&C in der Mariahilferstrasse in Wien
19.-24. August Seminarwoche „Wie Tiere denken“ im Forum Alpbach
3. September ab 11 Uhr Veganes Sommerfest im Mostec Park in Ljubljana, Slowenien
Animal Liberation Workshops for beginners:
Graz, im Moxx, 8. + 9. Oktober
Linz, im Volkshaus Kandlheim, 15. + 16. Oktober
Innsbruck, im Hutterheim, 22. + 23. Oktober
Salzburg, im Kleingmainerhof, 30. Oktober
Wien, im Projektraum des WUK, 26. + 27. November
Siehe: http://www.animal-liberation.at

Playlist / Zusatzinfo:

AJ-Gang: Meat is Murder