Player
LIVE SEIT 13:00
Zur Zeit spielt Dialektos (fka Gesagt, gedacht). Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 14:00
Globale Dialoge
Zur Übersichtsseite von Globale Dialoge.
Sendung vom 04.04.2006 13:00:

1.) Radio Sprich Frau! 2.) Es liegt auch in meiner Hand

1) Women on Air in Rio de Janeiro 2) Aktivistinnen aus Afghanisthan berichten

1.) Radio Sprich Frau!
Women on Air in Rio de Janeiro

“Radio ist ein sehr intimer Raum, aber gleichzeitig auch ein geschützter. Hier kann man leichter heikle Themen,wie sexuell übertragbare Krankheiten oder Gewalt gegen Frauen behandeln. Denn die Anruferinnen, die ihre Geschichten erzählen, haben kein Gesicht...“ (Denise Viola, Radio Fala Mulher)

Die Globalen Dialoge besuchten ihre Kolleginnen vom brasilianischen Frauenradio “Radio Fala Mulher” („Radio Sprich Frau!“) in Rio de Janeiro und sprachen mit der Koordinatorin, Denise Viola, über die Bedeutung des Mediums Radio für Frauen in Brasilien; über das Netzwerk der „Cyber-Libellen“; über junge Hip Hop Musikerinnen, die gegen häusliche Gewalt und für das Recht auf Abtreibung rappen und darüber, warum brasilianische Frauen im Karneval halbnackt auf den Wägen der Sambaschulen tanzen wollen.

Sendungsgestaltung: Ulla Ebner

Musik von jungen Rapperinnen der Kampagne „Hip Hop gegen Gewalt an Frauen“.

Links:
http://www.radiofalamulher.com.br/
http://www.njrc.org.br/ (Núcleo de Juventude)
http://www.hiphopsemviolencia.org.br/ (Campanha Hip Hop Pela Não Violência Contra a Mulher)

2.) Es liegt auch in meiner Hand
Aktivistinnen aus Afghanisthan berichten

Frauen, die sich aktiv am Aufbau von Afghanistan beteiligen, erzählen von ihren Programmen, ihren Erfahrungen und den Hürden, die sich ihnen in den Weg stellen.
Parwin Dost, Vize-Direktorin einer Mädchenschule in Kabul und Zakia Haidaeri, Journalistin und Redakteurin des Frauenprogramms eines afghanischen Fernsehsenders, geben einen Einblick in die Arbeit in ihrer Heimat. Weiter sprechen Zerka Malyar, Juristin aus Wien und Elke Jonigkeit, Regisseurin von Filmen über Frauen in Afghanistan, über ihre Erfahrungen als westliche Frauen, die sie durch ihre Arbeit mit Afghanistan gemacht haben. Vorgestellt wird unter anderem der von afghanischen Frauen geleitete Verein NAZO, der Mädchen in Afghanistan dabei unterstützt, ihre Zukunftspläne zu verwirklichen.
Sendungsgestaltung: Andrea Ben Lassoued und Caroline Haidacher