Player
LIVE SEIT 00:00
Zur Zeit spielt Balkan-Radio. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 02:00
Tierrechtsradio
Zur Übersichtsseite von Tierrechtsradio.
Sendung vom 03.11.2006 11:00:

Beginn der Kleider Bauer Anti-Pelz Kampagne

Nachdem P&C nach 4 jähriger Kampagne den Pelzhandel aufgegeben hat, haben sich auch Schöps, Turek, Fürnkranz und andere angeschlossen. Nur Kleider Bauer beharrt auf Pelz.

TIERRECHTSNACHRICHTEN VON 27. OKTOBER – 1. NOVEMBER 2006

Demos gegen Kleider Bauer.
Am 27. Oktober begann die Kampagne gegen den Pelzhandel bei Kleider Bauer mit einer Kundgebung vor der Kleider Bauer Zentrale in Perchtoldsdorf bei Wien begonnen.
Am 28. Oktober gab es Demos vor den Kleider Bauer Filialen in der Thaliastrasse, der Mariahilferstrasse, der Meidlinger Hauptstrasse und der Favoritnerstrasse in Wien, sowie in Linz, Wels und Graz. Zusätzlich gab es eine Flugblattaktion in der Kleider Bauer Filiale in der SCN in Wien Floridsdorf.
Am 31. Oktober wurde in Innsbruck vor dem Kleider Bauer in der Museumsstrasse demonstriert.

Tierrechtsdemo.
Am 27. Oktober wurde am Hauptplatz in Graz für Tierrechte demonstriert.

Halloween Demo gegen Fleisch.
Zu Halloween am 31. Oktober protestierten 8 als Zombies verkleidete AktivistInnen in der Milleniums City in Wien gegen den Fleischverkauf bei Kentucky Fried Chicken. Mit Plakaten „Lieber tot als bei KFC essen“ marschierte die Gruselschar durch das Einkaufszentrum zur KFC-Filiale und wurde letztendlich von der Security entfernt.

Aktion gegen Abfischfest im Waldviertel.
Der Herbst ist die Zeit der sogenannten Abfischfeste an den Waldviertler Teichen. Wie schon letztes Jahr, gab es auch heuer am 28. Oktober eine Aktion beim größten dieser Feste, am Brunnteich bei Heindereichstein. Jährlich wird dieser Teich mit Karpfen bestückt, von denen dann rund 20.000 wieder herausgefischt werden. AktivistInnen verkleideten sich als Tod und gingen quer durch die Menge, bis sie plötzlich verschwanden, bevor die Polizei eingreifen konnte.

Pelzgeschäft und Fleischtransporter beschädigt.
Erst jetzt wurde durch ein Bekennerschreiben publik, dass am 21. Oktober die Aussenwand des Pelzgeschäftes Schiwago in Wien 3 mit blutroter Farbe beschmiert worden ist. Am selben Tag wurde ein Fleischtransport-LKW in Wien mit derselben Farbe versehen, um auf die Gewalt bei der Pelz- und Fleischproduktion hinzuweisen.

Brandanschlag gegen Eiertransporter.
Am 30. Oktober zündete die ALF 6 voll mit Eiern beladene LKWs einer Eierpackstelle in Witney, England, an und zerstörten die Fahrzeuge vollständig. Ein Sachschaden von mehr als 250.000 Euro entstand.

Pelztierbefreiung.
Am 27. Oktober befreite die ALF 5000 Nerze aus einer Nerzfarm in Nassjo, Schweden.

JägerInnen gefährden die Umwelt.
Um Enten und Wildgänse für den Abschuss anzulocken, führen JägerInnen am Neusiedler See den im Sommer natürlich austrocknenden Salzlacken künstlich Süßwasser zu. Dadurch besiedeln aber Pflanzen die Salzlacken, sodass diese Zuwachsen und verschwinden, meldete UmweltschützerInnen am 1. November.

„Pelz-frei“-Label für Modegeschäfte.
Der schweizer Tierschutzbund veröffentlichte am 30. Oktober sein neues „Pelz-frei“ Label, das er an LadenbesitzerInnen und Modegeschäfte vorerst nur in Zürich vergeben will, die keine Kleider aus oder mit Pelz verkaufen. Die TierschützerInnen wollen damit einem auch in der Schweiz spürbaren Zuwachs an Pelzangeboten im Handel entgegenwirken. Oft sei der Pelz auf der Kleidung nicht erkennbar oder als Kunstpelz getarnt. Geschäften mit dem neuen Label könnten tierschutzbewusste KundInnen vertrauen und dort einkaufen, ohne fürchten zu müssen, versehentlich Tierpelz zu finanzieren.

ElefantInnen erkennen sich im Spiegel.
Einer Forschergruppe um Frans de Waal gelang es an der Emory Universität in Atlanta, USA, nachzuweisen, dass sich auch ElefantInnen im Spiegel selbst erkennen und damit ein Bewußtsein von sich selbst haben, ein Selbstbewußtsein. Dazu wurde ein 2,5m x 2,5m Spiegel in einem Gehege aufgehängt, sodass die Tiere den Spiegel berühren und auch hinter den Spiegel gehen konnten. Am 31. Oktober veröffentlichten die ForscherInnen ihre Ergebnisse und betonten, dass es „verblüffende Ähnlichketen zwischen anthropoiden Affen, Delfinen und Elefanten bei der Antwort auf das Spiegelbild“ gäbe.

Hetzjäger in England verurteilt.
Erstmals seit Einführung des Hetzjagdverbots in England im Jahr 2004, wurde am 28. Oktober ein Jäger nach diesem Gesetz aufgrund einer Anklage durch die Staatsanwaltschaft verurteilt. Der Jäger, ein Master der Devon und Somerset Staghounds, hatte im April 2006 einen Hirsch mit einem Hunderudel zu Tode gehetzt, wie es seit Jahrhunderten in England Brauch ist. Das lange umkämpfte Hetzjagdverbot wurde bisher nie angewandt, weil die JägerInnen zu den Mächtigen und der Aristokratie des Landes gehören und deshalb einen Einfluss auf Polizei und Gerichte haben.

Vorankündigungen:

Freitag 3. November: Pelzdemo ab 16:30 Uhr vor Kleider Bauer in Linzergasse bei der Staatsbrücke in Salzburg
Jeden Samstag: Kleiderbauer Demo ab 10 Uhr in der Mariahilferstrasse nahe Westbahnhof in Wien.
Sonntag 5. November: Barry Horne Gedenkdemo ab 17 Uhr am Stefansplatz in Wien
Samstag 11. November: Grosspelzdemomarsch in Wien, Abmarsch 13 Uhr Ecke Innere Mariahilferstrasse/Gürtel