Player
Zur Zeit spielt o94 musik. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
Tierrechtsradio
Zur Übersichtsseite von Tierrechtsradio.
Sendung vom 14.03.2008 11:00:

Erfolg der Tierrechtspartei bei nö Landtagswahl

Bei der ersten Wahl seit der Neugründung der Tierrechtspartei wurden 1,34% der Stimmen erreicht. Der Sprecher der Partei im Gespräch.

TIERRECHTSNACHRICHTEN VON 7. – 13. MÄRZ 2008

Kleider Bauer Demos.
Am 7. und 8. März wurde jeweils vor den Kleider Bauer Filialen in Wien Mariahilferstrasse und Innsbruck Museumstrasse gegen Pelz demonstriert.
Am 8. März gab es zusätzlich Demos vor Hämmerle in Wien Mariahilferstrasse und Kleider Bauer in Linz Landstrasse, Graz Murgasse und Wr. Neustadt Wienerstrasse.

Tierrechtsdemos.
Am 8. März wurden in Linz im Volkshaus Bindermichl und in Wien am Stefansplatz Informationsveranstaltungen für Tierrechte abgehalten.
Am 12. März erinnerten AktivistInnen in weißer Unterwäsche bei einer Kundgebung vor der spanischen Botschaft an die Tierquälerei beim Stierkampf.
Am 13. März wurde auf der Mariahilferstrasse in Wien gegen die Ausbeutung von Schweinen protestiert. Zusätzlich fand auf der Schlachthofzufahrt in Salzburg-Bergheim erneut ein Protest gegen Österreichs größte Rindertötungsanstalt statt.

Die Schweizer Kleiderkette Vögele kündigt den Ausstieg aus dem Pelzhandel an.
Die Firma Vögele mit Sitz in der Schweiz hat 800 Filialen in 6 europäischen Ländern, darunter Österreich. Ende Februar/Anfang März hat es mehrere Kundgebungen gegen Pelz vor der Österreich-Zentrale des Unternehmens in Kalsdorf bei Graz gegeben. Am 8. März gab daraufhin die Firmenleitung bekannt, dass ab sofort keine neuen Artikel mit Pelzbesätzen mehr eingekauft und ab der Saison Herbst-Winter 2009 keine Pelzanwendungen mehr in den Verkauf kommen werden.

Unfall bei offener Hühnerbefreiung: Aktivist schwer verletzt.
Am 11. März versuchte ein Team von österreichischen und tschechischen TierrechtlerInnen gemeinsam aus einer österreichischen Hühnerfabrik Tiere zu befreien. Dabei bekennen sich die AktivistInnen nachher in einer Aussendung und auf ihren Webseiten www.realita.tv oder www.sabotiere.net.tc zu dieser offenen Befreiung. Bei dieser Aktion stürzte aber einer der AktivistInnen von einer Leiter und brach sich mehrfach das Bein. Der schwer verletzte Mann wurde ins Spital gebracht, notversorgt und später operiert. Ein Huhn konnte dennoch befreit werden.

Tierrechtspartei sieht sich nach Erfolg bei NÖ-Wahl bestätigt.
Bei der nö Landtagswahl am 9. März trat erstmals auch die neu gegründete Tierrechtspartei an, allerdings nur im Wahlkreis Mödling. Die Partei erhielt dabei erstaunliche 1,34% der Stimmen, das ist mehr als die anderen Kleinparteien wie z.B. die Christen mit 1,13%, die KPÖ mit 0,94% oder das BZÖ mit 0,88%. In der Gemeinde Gaaden lag der Stimmenanteil für die Tierrechtspartei sogar bei 2,2%. Der Sprecher der Partei bezeichnete diesen Wahlerfolg als den halben Weg ins Parlament, wofür bundesweit eine 4% Hürde zu überwinden wäre.

Neuseeland: Delfin rettet gestrandete Wale.
An verschiedenen Stränden Neuseelands ist speziell eine Delfinfrau, die Moko genannt wird, sehr beliebt und bekannt, weil sie mit den badenden Menschen spielt. An denselben Stränden verirren sich aber auch häufig Wale zwischen den Sandbänken und sterben zumeist. Am 12. März beobachtete ein Team von TierschützerInnen, die gerade vergeblich versuchten, eine Zwergpottwalkuh und ihr Kind ins rettende tiefere Wasser zu lotsen, wie Moko erschien, mit den Walen kommunizierte und sie dann durch das Labyrinth der Sandbänke ins tiefere Wasser führte.

Oberösterreichs Jägerschaft bekämpft EU-Jagdverbot.
Europaweit wurde die Frühjahrsjagd auf bestimmte Vogelarten verboten. In einem Erkenntnis des EuGH vom Juli 2007 wurde Österreich vorgeworfen, die Bestimmungen der Vogelschutzrichtlinie zum Schutz von Auerhahn, Birkhahn und der Waldschnepfe nicht umzusetzen, also die Frühjahrsjagd auf diese Vogelgruppen nicht zu verbieten. Laut EU-Verordnung wäre diese Jagd in der Balzzeit bei Strafe verboten. Die Jägerschaft stellte in einer Aussendung am 10. März die Sinnhaftigkeit des Verbots in Frage und verlangte eine Ausnahme-Regelung für Ihre Jagdleidenschaft.

Schweizer Supermarkt stoppt nach Protest Käfig-Kaninchenfleisch.
Angelehnt an den österreichischen Erfolg, wo Kaninchenbatterien ab 2012 verboten sind, protestierten 40 TierrechtlerInnen am 12. März vor dem Firmensitz der Supermarktkette Manor in Basel in der Schweiz. Nach einem Gespräch mit der Firmenleitung wurde den DemonstrantInnen versprochen, ab sofort das italienische Batteriekaninchenfleisch aus dem Sortiment zu nehmen.

TierrechtsaktivistInnen von WalfängerInnen beschossen.
Nach dem Bewurf eines Walfangbootes mit Stinkbomben durch TierrechtsaktivistInnen auf Hoher See, reagierten die WalfgängerInnen am 12. März durch Beschuss des Tierrechtsbootes mit Blendgranaten und scharfer Munition. Ein Projektil wurde von der kugelsicheren Weste eines Aktivisten abgefangen. Am 13. März zogen sich die TierrechtlerInnen bei einem aufkommenden Sturm aus Treibstoffmangel zurück. In einer Aussendung sprechen sie von einer erfolgreichen Mission. Es sei den japanischen WalfängerInnen in dieser Saison nur gelungen, die Hälfte ihrer angestrebten Quote an Walen zu töten.

Vorankündigungen

Kleider Bauer Demos
Freitag ab 13 Uhr in Wien Mariahilferstrasse, 14 Uhr in Innsbruck Museumsstrasse.
Samstag, ab 9 Uhr in Wr. Neustadt Wienerstrasse vor Kleider Bauer, ab 10 Uhr in Wien Mariahilferstrasse, ab 12.30 Uhr in Graz Murgasse und ab 14 Uhr in Innsbruck Museumsstraße.
Tierrechtsdemos
Freitag ab 17 Uhr am Grazer Hauptplatz
Samstag ab 11.30 Uhr in Linz Landstraße Ecke Passage und ab 16 Uhr am Stefansplatz in Wien
Österreichischer Tierrechtskongress Wien 2008
27. – 30. November 2008 im Don-Bosco Haus in Wien, siehe www.tierrechtskongress.at
Internationales Tierrechts Gathering in Österreich
21. – 24. August 2008 bei Neunkirchen in NÖ, südlich von Wien, siehe www.ar2008.info