Player
Zur Zeit spielt o94 musik. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
Globale Dialoge
Zur Übersichtsseite von Globale Dialoge.
Sendung vom 03.06.2008 13:00:

Geburtshilfe in Ventanilla

Wie ein Logbuch das Leben von marginalisierten Frauen in einer Stadt am Meer verändern kann

Interview von Rocio Lanao (ATINCHIK), Peru

Rocio Lanao, eine Frau aus Ayacucho, einer der ärmsten Provinzen in Peru, studiert in Lima und Den Haag Soziologie und gründete gemeinsam mit 2 Partnern 1993 das Consulting-Unternehmen ATINCHIK (quechua:„Gemeinsam gelingt es uns“). ATINCHIK arbeitet im weitesten Sinn in der Organisationsentwicklung, aber man moderiert nicht einfach nur Wokshops, sondern begleitet Prozesse. „Facilitación“ ist eine Art „Geburtshilfe“ für die Entwicklung partizipativer Mitbestimmung gesellschaftspolitischer Fragestellungen.

Am Beispiel Ventanillas, einem Distrikt von Lima, beschreibt Rocio Lanao anschaulich den Zugang von ATINCHIK zum Thema „Entwicklung“.

In Ventanilla leben rund 18.000 Menschen unter zumeist prekären Lebensumständen. Ventanilla wurde vom WFP (World Food Programme) als Pilotregion für Nahrungsmittelhilfen ausgewählt. Um zu verhindern, dass nur einfach Lebensmittel verteilt werden, drängte ATINCHIK daher auf die Einführung partizpativer Komponenten. Anhand eines kreativ gestalteten „Logbuchs“ beschreibt Rocio Lanao methaphorisch, wie das Empowerment der Frauen in fünf Monaten als konkretes und sichtbares Resultat entstehen kann.

Rocio Lanao war im Mai in Wien, eingeladen von TRIALOG, einem Projekt von HORIZONT3000 zur Stärkung von NGOs in den 12 neuen Ländern der EU.

Sendungsgestaltung: Manon Wallenberger und Petra Kreinecker (Übersetzung)

Technik: Ulla Ebner

Zum Nachhören