Player
LIVE SEIT 18:30
Zur Zeit spielt Claim the Waves. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 19:00
Tierrechtsradio
Zur Übersichtsseite von Tierrechtsradio.
Sendung vom 28.11.2008 11:00:

Live Bericht vom Tierrechtskongress Wien 2008

Vom 27. - 30. 11. 2008 gibt es am 3. österreichischen Tierrechtskongress 44 Vorträge, Podiumsdiskussionen und Arbeitskreise sowie 17 Infotische, 4 Ausstellungen und 12 Stunden Kinoprogramm.

TIERRECHTSNACHRICHTEN VON 21. - 27. NOVEMBER 2008

Kleider Bauer Demos

Am 21. November wurde vor den Kleider Bauer Filialen in Wien Mariahilferstraße, Innsbruck Museumstraße und Salzburg Am Platz’l gegen Pelz demonstriert.
Am 22. November wurde ebenfalls in Wien Mariahilferstraße, Innsbruck Museumstraße, Wiener Neustadt Wienerstraße, Graz Murgasse und Linz Landstraße gegen Pelz vor Kleider Bauer Filialen demonstriert. Am 26. November wurde zusätzlich in Salzburg am Platz’l eine Demo gegen Pelz abgehalten.

Tierrechtsdemos und –veranstaltungen

Am 21. November wurde am Grazer Hauptplatz gegen Pelz demonstriert.
Am 22. November wurden ab Einbruch der Dunkelheit am Stock-im-Eisen-Platz in Wien Tierrechtsfilme auf Großleinwand gezeigt.
Am 21. und 22. November wurde auf der Mariahilferstraße vor der Fürnkranz-Filiale gegen Pelz demonstiert.

Grüne Tierschutzsprecherin Christiane Brunner kritisiert neue Bundesregierung

Tierschutz sei kein Anliegen der neu formierten Bundesregierung, "Vergeblich sucht man im Regierungsprogramm Maßnahmen zum besseren Schutz der Tiere in der Intensivtierhaltung, es fehlt jeder Hinweis darauf, Langzeit-Lebendtiertransporte zu verbieten oder auf das notwendige Mindestmaß einzuschränken, Tierversuche zu reduzieren und Alternativmethoden zu fördern oder den Tierschutz in den Verfassungsrang heben zu wollen", kritisierte Brunner. Sie kündigte einen umfassenden Entschließungsantrag zur Verbesserung der EU-Tierschutzstandards an.

Tierschutzvereine bereits 6 Monate ohne Infrastruktur

Bei den Hausdurchsuchungen am 21. Mai dieses Jahres wurden auch mehreren Tierschutzvereinen, die selbst nicht wegen §278a, Bildung einer kriminellen Organisation, beschuldigt sind, die gesamten Büroräume ausgeräumt. Die Computer, alle Aktenordner, alle Film- und Fotokameras, das gesamte Foto- und Videoarchiv, alle DVDs und insbesondere die Mitgliederdatenbank und die Buchhaltung wurden abtransportiert und bis heute nicht zurückgegeben.

Schon wieder illegale Fasanjagd entdeckt

Am 23. November dokumentierten TierschützerInnen 2 Fasanvolieren bei Rohr an der Raab, die mit hunderten Fasanen gefüllt waren. Am 25. November fand unmittelbar daneben eine Treibjagd auf Fasane statt - und die Fasanvolieren waren leer. Laut §58 (2) 14 des steiermärkischen Jagdgesetzes ist das Aussetzen gezüchteter Fasane "innerhalb von 4 Wochen vor der Jagd oder während der Schusszeit" verboten. Die gerufene Polizei durfte auf Weisung der Bezirkshauptmannschaft nicht abbrechen und daraufhin wurde die Jagd von TierschützerInnen erfolgreich verhindert, in dem sie sich einfach vor die Jäger stellten.

Wieder viele Jagdunfälle in Österreich

Allein in Oberösterreich ereigneten sich in der letzten Zeit schon 5 Jagdunfälle. JägerInnen zielten jeweils auf ein Tier und trafen mit einer verirrten Schrotkugel einen Jagdkollegen. (-in???) In der Steiermark ereignete sich sogar ein tödlicher Unfall bei der Jagd auf einen Rehbock. Auch In Baden hat sich ein Jäger selber erschossen, als er mit dem Gewehr um die Schulter stolperte und sich ein Schuss löste.

Schlecht gekochtes Schweinefleisch verursachte Wurm im Gehirn?

In Phoenix, USA, entdeckten operierende Ärzte bei einer vermeintlich an Hirntumor erkrankten Patientin einen lebendigen Wurm im Hirn der Frau. Sie könnte sich den Wurm auf unsauberen Toiletten oder durch den Genuss von schlecht gekochtem Schweinefleisch geholt haben.

Kandas’ Regierung genehmigt Abschuss von 105 Eisbären

Ottawa. Trotz eigener Bedenken lässt die Regierung des kanadischen Arktisterritoriums Nunavut in der kommenden Jagdsaison auf der Insel Baffinland erneut den Abschuss von 105 Eisbären zu. Obwohl Wissenschaftler befürchten, dass diese Quote den Bestand in der Baffin-Bucht zwischen Kanada und Grönland gefährden könnte, beugt sie sich dem Druck von Inuit-Organisationen, die Jagd-Einschränkungen ablehnen. Dagegen wird am westlichen Ufer der Hudson Bay die Jagdquote trotz Widerstands der Inuit gesenkt.

100.000 Lachse befreit
Am 21. 11. ließen AktivistInnen etwa 100.000 Lachse aus einer Lachszuchtfarm in Ornskoldsvik in Nordschweden in die Freiheit. Die Haltenetze wurden aufgeschnitten und das schwedische Kürzel für „ALF“ an die Wand gesprayt. Der Schaden soll etwa 100.000 Euro betragen.

Französische TierschützerInnen unter Terrorismusverdacht festgenommen
In den frühen Morgenstunden des 25. November überfielen Polizeieinheiten die Privatwohnungen von 3 TierschützerInnen in Lyon in Frankreich. 2 der 3 sind Obmänner von Tierschutzvereinen. Die Hausdurchsuchungen und Verhaftungen wurden mit Verdacht auf Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung begründet.


Vorankündigungen

Tierrechtskongress gerade jetzt bis 30. November im Don Bosco Haus Wien. Hinkommen lohnt sich! www.tierrechtskongress.at
FUR FREE FRIDAY 17:00-18:00 Uhr: Demomarsch gegen Pelz: Vom Veranstaltungsort über die St. Veit Gasse zur Hietzinger Hauptstraße und dort bis zum Am Platz, hier wird es eine kurze Abschlusskundgebung vor einem Pelzgeschäft geben

Am 6. Dezember Großdemomarsch gegen Pelz in Wien. Treffpunkt 12:30 Westbahnhof!

13. Dezember Großdemo gegen Pelz in Graz. Demotreffpunkt: 13:00 Karmeliterplatz, Symposium: 16:30 SPEKTRAL, Lendkai 45, Graz