Player
LIVE SEIT 22:00
Zur Zeit spielt Kraft & Hell. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 00:00
Tierrechtsradio
Zur Übersichtsseite von Tierrechtsradio.
Sendung vom 22.02.2013 11:00:

Agrarlobby will Hühnerfabriken verschlimmern

30% mehr Hühner und 50% mehr Puten sollen in dieselben Hallen gestopft werden dürfen!

Die Forderungen für eine Verschlechterung des Tierschutzgesetzes:
Junghennen in der Legehennenaufzucht, also bevor sie Eier legen, sollen in Hinkunft statt mit maximal 14 ab sofort mit 20 Tieren pro m² gehalten werden dürfen!
Die Weide von Legehennen in der Freilandhaltung soll von bisher 8 m² pro Henne auf 4 m² pro Henne reduziert werden!
Masthühner sollen statt bisher bei maximal 30 kg Lebendgewicht pro m² (also z.B. 20 Hennen mit 1,5 kg pro m²) bei 38 kg/m² (also 26 Hennen mit 1,5 kg pro m²) in fenster- und strukturlosen Hallen zu je zig tausenden gehalten werden!
In der Putenfabrik soll die Besatzdichte sogar gleich um geschlagene 50% (!) von 40 kg Lebendgewicht pro m² auf 60 kg/m² ansteigen!

Siehe http://www.martinballuch.com/?p=2113