Player
LIVE SEIT 08:00
Zur Zeit spielt Sunrise Orange. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 09:00
Tierrechtsradio
Zur Übersichtsseite von Tierrechtsradio.
Sendung vom 24.12.2004 11:00:

Menschenaffenversuchsverbot

Am 10. Dezember wurde vom österreichischen Parlament einstimmig ein generelles Tierversuchsverbot an Menschenaffen, also Schimpanse, Bonobo, Mensch, Gorilla, Orang Utan und Gibbon, beschlossen. Die Kampagne für das Gesetz, sowie die Bedeutung des Gesetzes wird diskutiert.

TIERRECHTSNACHRICHTEN 17. - 23. DEZEMBER 2004

Pelzdemos. Am 17., 18., 20. und 21. Dezember wurde vor der P&C Filiale in der Mariahilferstrasse in Wien demonstriert. Zusätzlich gab es in Wien am 17., 18. und 22. Dezember am Stefansplatz und am 23. Dezember in der Meidlinger Hauptstrasse Kundgebungen gegen Pelz mit einem Antipelzfilm auf Großleinwand. Am 18. Dezember wurde auch vor dem Volkstheater und dem Kabarett Simpl in Wien gegen Pelz demonstriert. Am 18. Dezember gab es ebenso am Franziskanerplatz in Innsbruck und in der Fussgängerzone in Freilassing Pelzdemos. Am Hauptplatz in Graz wurde am 18. und am 23. Dezember demonstriert.

Demozug gegen Pelze in Linz. Am 18. Dezember gab es einen 4-stündigen Demozug gegen Pelze in Linz. Beginn war vor dem P&C und danach ging es die Hauptstrasse auf und ab, wobei alle Pelz verkaufenden Geschäfte von den DemonstrantInnen belagert wurden. Die Polizei versuchte kurzfristig eine Plastikpuppe, die ein gehäutetes Pelztier darstellte, aus der Demonstration zu entfernen, weil es anstössig wäre, wurde aber erfolgreich daran gerhindert.

Pelzgeschäft in Flammen. Am 19. Dezember brannte aus bisher unbekannter Ursache das Pelzgeschäft Kuttler in Graz. Das Ausmass des Schadens wurde nicht bekannt gegeben.

Pelzfabrik verkauft. Die finnische Firma Marimekko hat im Jahr 2001 die Pelzfabrik Grunstein, die aufgrund einer TR-Kampagne bankrott gegangen war, aufgekauft und weitergeführt. Die Kampagne Anti-Grunstein Kampagne wurde daraufhin auf Marimekko übertragen. Es gab zahlreiche Demos, Blockaden und ALF Aktionen gegen Marimekko in Finnland. Dann wurden sogar ein Pelzfabriksgebäude von Grunstein und 2 Firmen-LKWs niedergebrannt. Am 19. Dezember gab Marimekko bekannt, die Pelzfabrik Grunstein wieder zu verkaufen. Die Firmenchefin äußerte sich erleichtert jetzt keine Bodyguards mehr zu benötigen.

Frankreichweiter Aktionstag gegen Pelz bei Lafayette. Seit Sommer 2004 gibt es auch in Frankreich eine erstarkende Tierrechtsbewegung. Am 18. Dezember wurde zum landesweiten Aktionstag gegen die Galerie Lafayette wegen deren Pelzhandel aufgerufen. In zahlreichen Städten gab es Demonstrationen, u.a. im Kostüm des Weihnachtsmannes mit der Botschaft „Heuer zu Weihnachten bringe ich keine Pelze“. Von Frankreich aus wird auch gerade eine internationale Kampagne gegen die Kleiderkette Naf-Naf organisiert, falls diese nicht bereit ist, aus dem Pelzgeschäft auszusteigen.

Legebatterie-Demos. Am 20. Dezember wurde vor der AIDA-Zentrale in der Schönthalergasse im 21. Bezirk gegen die Verwendung von Legebatterieeiern bei AIDA demonstriert. Die Konditorei hatte auf Anfrage gesagt, sie wüssten nicht, ob sie Legebatterieeier oder nicht verwenden, und es wäre ihnen auch egal. Die AktivistInnen gaben an, dass das der Beginn einer Kampagne gegen AIDA sein würde, bis die Konditorei auf Freilandeier umsteigen würde.

Klo verstopft. Am 23. Dezember wurden 3 Damentoiletten des Fischrestaurants „Nordsee“ in Graz am Hauptplatz aus Protest gegen den Handel mit Fisch nachhaltig verstopft.

Tiertransporter abgebrannt. In Großmugl, NÖ, brannte am 20. Dezember um 2 Uhr früh ein Tiertransport-LKW vollkommen aus. Der Fahrer hatte gerade Stiere für den Schlachthof abholen wollen, wie das Feuer beim Anwärmen des Motors ausbrach.

2 Versuchshunde befreit. In der Nacht auf den 18. Dezember befreite die ALF 2 Beaglehunde aus dem Versuchslabor der veterinärmedizinischen Universität Barcelona in Spanien.

Jagdfahrzeuge in der Türkei angezündet. Die ALF hat nun bereits zum zweiten Mal in der Türkei zugeschlagen. Am 20. Dezember brannten zwei Jagdfahrzeuge in Izmit aus. Ein Bekennerschreiben der ALF ging an die ALF-Pressesprecher in England.

Vorankündigungen:

5. Februar 2005: Gedanktag in Coventry, England, an Jill Phipps, TR-Aktivistin, die am 1. Februar 1995 von einem Tiertransporter anlässlich einer Blockade absichtlich überfahren worden ist.
17. – 18. März 2005: Konferenz zur Leidensfähigkeit von Tieren im Queen Elisabeth II Conference Centre, London.