Player
Zur Zeit spielt o94 musik. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
Globale Dialoge
Zur Übersichtsseite von Globale Dialoge.
Sendung vom 26.05.2020 13:00:

Mosambik: Der Zyklon Idai

Angesichts des derzeitigen wütenden Zyklons „Amphan“, an die drei Millionen Menschen mussten in Indien und Bangladesch evakuiert werden, senden wir heute eine Sendungswiederholung:
In der Nacht auf den 14. März 2019 traf der Zyklon Idai auf die Küste Mosambiks in der Nähe der Großstadt Beira. Starke Windböen, Sturmfluten und Regenfälle verursachten die größte Überschwemmung Afrikas seit 20 Jahren, fast zwei Millionen Menschen sind betroffen. Allein in Mosambik sind über 600 Menschen gestorben und rund 240.000 Häuser wurden beschädigt oder zerstört. Auch wenn derzeit nicht das ganze Ausmaß der Folgen dieser Katastrophe abgeschätzt werden können, kann man schon jetzt sagen, dass 90% der Bevölkerung in der Provinz Sofala, 1,8 Millionen Menschen, von der Katastrophe betroffen sind. Jedoch die wahre Katastrophe für die Menschen in Mosambik beginnt erst jetzt. Die langfristige Folgen sind gravierend: Zerstörte Anbauflächen und Infrastruktur, Trinkwassermangel sowie der aktuelle Cholera Ausbruch. Diese Aufzählungen sind nur einigen Bespiele davon, womit das ohnehin sehr arme Land Mosambik noch lange zu kämpfen haben wird. Über die Katastrophe und wie die SDGs beim Wiederaufbau helfen können, haben wir mit zwei Vertreterinnen des Hilfswerk Internationals, Bianca Weisel, die Kommunikationsverantwortliche, und Katrin Jordan, Regionalmanagerin Subsahara Afrika & Südamerika, diskutiert.
Sendungsgestaltung: Elena Smirnova
Links: https://www.merkur.de/welt/zyklon-amphan-tote-wirbelsturm-coronavirus-unwetter-indien-bangladesch-westbengalen-evakuierung-kueste-zr-13770312.html
https://www.bbc.com/news/av/world-asia-52745203/amphan-cyclone-lashes-india-and-bangladesh
https://www.dw.com/de/kaum-wiederaufbau-ein-jahr-nach-dem-zyklon-idai/a-52662600
Fremdmaterial in Mosambik
Masikini by Eyuphuro ©
Vuka Africa by Mingas ©