radia
Zur Übersichtsseite von radia.
Sendung vom 29.07.2021 15:00:

radia #852: KIN | Laboratorio radiofonico e performativo & DIE ZWEITE HÄLFTE

by usmaradio

KIN by Usmaradio / Roberto Paci Dalò is a radio and performative project with workshop sessions of The School of Radio guided by talented and professional radio-makers. The italian town of Santarcangelo di Romagna is “occupied” with the broadcasting of a schedule composed of materials related to Santarcangelo Festival (the 51 years old festival devoted to experimental performing arts), citizens’s voices and original materials created by the working group. All spread in public and private spaces with listening spots, improvisations, electronics, remote collaborative radio activities.

“The undifferentiated mass is expressed with a single voice, with slogans repeated in unison, so that the individualities blend vocally. Plurality, on the other hand, is expressed in a plurisonic way, producing not a single voice and not even a cacophony, but what I call a pluriphony, where each singular voice retains its uniqueness and reverberates with each other. ” (Adriana Cavarero). Texts and guiding voices are those of John Cage and Donna Haraway.

more

====================================
DIE ZWEITE HÄLFTE präsentiert

LIQUIDinfinity bei Radio Orange

wir erforschen die welle per se.

unser klangkollektiv LIQUIDinfinity interessiert sich für alles, was schwingt, resoniert und also töne aller art und aller freuqenzen hervorbringt.

wir nehmen klang nicht im gewohnt musikalischen sinn wahr, sondern erleben ihn im alltäglichen:
in zwei ineinander verhakten kleiderbügeln, z.b., in einem schlüsselbund und dem atmendem balgen eines akkordeons, im hörbar gemachten echolot der fledermäuse, in fön- und bohrmaschine, am lagerfeuer, dem knistern vertrockneter blumen, sounds zerbrechenden eises im fluss, schere schneidet papier, binaural beats...

"alles was klingt, ist interessant - alltag zur kunst erklärt"

unsere instrumente sind, je nach partizipierenden musiker_innen eine e-violine und loopingstation, keyboard und piano, theremin, alien objects und electronic devices, saxophon, hapi, knöpferlzieharmonika, bass, akustik- oder e-gitarre, schlagwerk....
wir performen am liebsten LIVE + mit LAPTOP

relevanz hat zufall, hier und jetzt, stille und getös. LIQUIDinfinity verschreibt sich ~ zu meist ~ dem prinzip der improvisation. wir "denken die instrumente neu". unsere klangperformances sind ein wahrnehmen und widergeben der welt, in der wir leben, des alltags, der uns betrifft, nebenan oder in der ferne internationaler nachrichten, an unseren grenzen, lokal und global. es ist unsere antwort + resonanz auf das geschehen auf unserem planeten.

das klangkollektiv LIQUIDinfinity ist offen für alle, die dieser prozess interessiert und die mit uns den weg ein stück weit gehen wollen. es ist eine reise in die dysharmonie, bruchhaftigkeit und fragilität, manchmal auch ins tonale, melodische, oder seit neuerem, auch mal ins "normale". denn prizipien sind dazu da, verändert zu werden, und deshalb gibt es bei LIQUIDinfinity auch durchkomponiertes.

ich, peta klotzberg, bin die initiatorin von LIQUIDinfinity - selbst nicht musikerin, sondern performerin mit großem glück, von sehr vielen sehr talentierten menschen und musiker_innen bei dieser idee begleitet zu sein: zb. von: mia zabelka, anna starzinger, hannes bertolini, carmen rosenkranz, markos muehlschlegel triantafyllou, lukas neudinger, sergey fadeev, stefan moser, alejandro de valle-lattizia, thomas wollner...

tontechnisch wird unser projekt unterstützt von florian widhalm, scopeaudio.com

lieder (auswahl):
время(zeit), a.i.+laws, lov-u-shima, peculiari aurorae, Du, frauen in häusern, ua.

LIQUIDinfinity im netz

soundcloud.com
youtube.com