Player
LIVE SEIT 22:00
Zur Zeit spielt Kraft & Hell. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 00:00
Tierrechtsradio
Zur Übersichtsseite von Tierrechtsradio.
Sendung vom 14.10.2005 11:00:

Bericht vom ersten Animal Liberation Workshop in Graz

Von 8. - 9. Oktober wurde in Graz der 1. Animal Liberation Workshop for beginners mit über 50 TeilnehmerInnen abgehalten. Hilfe zur Selbstorganisation, neue Videos, veganes Essen.

TIERRECHTSNACHRICHTEN VON 7. – 13. OKTOBER 2005

Tierrechtsdemos. Am 8. Oktober wurde sowohl in Wien als auch in Linz und in Vösendorf jeweils vor dem P&C gegen Pelz demonstriert. Die Demo in Vösendorf wurde nach 20 Minuten bereits von der Exekutive gewaltsam aufgelöst.
Am 8. Oktober gab es in Wien von 12 – 14 Uhr einen Demozug zur japanischen Botschaft gegen das alljährliche bschlachten von Delfinen in der Nähe des japanischen Küstenortes Taiji. Wie im Vorjahr verweigerte die japanische Botschaft auch heuer den Dialog. Gegen das Gemetzel von Taiji wurde am selben Tag in weiteren 29 Ländern demonstriert.
Am 10. Oktober wurde in Salzburg gegen die dortige Hubertusmesse protestiert. Die AktivistInnen folgten dem von den JägerInnen mit dem Pferdefuhrwerk in die Kirche gebrachten toten Hirsch.

Animal Liberation Workshop Graz. Am 8. und 9. Oktober ging der erste der diesjährigen Animal Liberation Workshop for beginners über die Bühne. Er fand in Graz im Moxx statt. Mehr als 50 Personen nahmen insgesamt daran teil. In Arbeitskreisen wurden die Fragen wie Demonstrationen, Aktionen und Kampagnen am besten durchgeführt werden, aber auch wie Tierrechtsgruppen gegründet werden können, erörtert. Als Höhepunkt gabs am 8. Oktober ab 17 Uhr einen Demomarsch für Tierbefreiung durch Graz.

Tierrechte auf katholischen Jugendtagen. Von 12. – 16. Oktober fanden in Linz die Umwelttage der katholischen Jugend statt. Wurde bisher schon bei dieser Veranstaltung über Tierschutz und bioveganen Anbau als Teil des Umweltschutzes gesprochen, waren diesmal am 13. Oktober TierrechtlerInnen und die Vegane Gesellschaft eingeladen, Workshops zu Tierrechten und Veganismus abzuhalten. 52 TeilnehmerInnen diskutierten angeregt über die verschiedenen Themen, von radikalen Aktionen bis zur veganen Haustierernährung.

Österreichische TRlerInnen festgenommen. Bei einer unangemeldeten Demo am 12. Oktober vor der australischen Botschaft in Genf in der Schweiz gegen den Wollhandel Australiens wurden 3 österreichische TierrechtlerInnen festgenommen, verhört, erkennungsdienstlich behandelt und 3 Stunden lang in eine Zelle gesperrt. Ihr Auto wurde durchsucht und ihr gesamtes Demomaterial beschlagnahmt.

Hofer möchte bis 2007 aus Käfigeihandel aussteigen. Nach mehreren Aktionstagen gegen die Hofer Supermarktkette gegen deren Käfigeihandel, teilte diese schriftlich mit, dass sie versuche ihre ProduzentInnen zum Umstieg von Legebatterien auf Bodenhaltung anzuregen und bereits jetzt Bodenhaltungseier anzubieten. Bis Ende 2006 möchte Hofer vollständig aus dem Käfigeihandel im Frischeisektor ausgestiegen sein.

5 Hühner befreit. Am 13. Oktober wurden 5 Hühner aus einer Masthuhnfabrik in NÖ befreit. Sie haben jetzt die Möglichkeit bis zu ihrem natürlichen Lebensende mit Familienanschluss in Freiheit zu leben.

Enquete „9 Monate Bundestierschutzgesetz“ in Wien. Die Tierschutzombudsschaft Wien organisierte am 9. Oktober zusammen mit der Wiener Tierschutz-Stadträtin Wehsely eine Enquete um über die Erfolge und Probleme mit dem Bundestierschutzgesetz, das seit 1. Jänner 2005 in Kraft ist, zu diskutieren. Bemängelt wurde vor allem, dass die Ombudsschaften in anderen Bundesländern von den Landesregierungen viel zu stiefmütterlich behandelt werden, in OÖ und Salzburg sind die Ombudsleute immer noch nur halbtags angestellt. In Wien hat die Ombudsschaft bereits 3500 Anrufe und Problemfälle behandeln müssen, weshalb 4 Personen vollzeit angestellt wurden.

Diskussion zur Notwendigkeit der Jagd. Am 13. Oktober wurde im biologischen Zentrum in Linz ein Vortrag mit Diskussion zur ökologischen Notwendigkeit der Jagd abgehalten. Ökosysteme seien derartig vernetzt, dass durch selektives Töten gewisser Tiere keine kontrollierte Regulation möglich wäre. In der anschliessenden Diskussion wurde die Ablehnung der Jagd in der Bevölkerung deutlich.

Vogelgrippe in Rumänien. WissenschaftlerInnen haben in Rumänien nach Behördenangaben den Erreger der hoch ansteckenden Vogelgrippe in drei Enten nachgewiesen. Die Tiere seien im Donau-Delta gefunden worden und mit dem H5-Virus infiziert gewesen, gab am 13. Oktober der rumänische Chefveterinär Ion Agafitei bekannt.

Vegane Tofutorte im Gesicht. Am 10. Oktober gelang es TRlerInnen der Chefredakteurin der Modezeitschrift Vogue eine vegane Torte ins Gesicht zu drücken. In Vogue werden Pelze seit vielen Jahren beworben und verherrlicht.

Große Demo gegen Stierkampf. Am 9. Oktober nahmen über 500 Personen an einer sehr lautstarken Demo gegen den Stierkampf vor der Arena in Zaragoza in Spanien teil. An demselben Tag wurden in dieser Arena 6 Stiere zu Tode gequält.

Vorankündigungen:

Jeden Freitag ab 16 Uhr Demo am Grazer Hauptplatz
Jeden Samstag 13-18 Uhr Pelzdemo vor dem P&C in der Mariahilferstrasse in Wien
5. November internationale Großpelzdemo in Amsterdam

Animal Liberation Workshops for beginners:
Linz, im Volkshaus Kandlheim, 15. + 16. Oktober
Innsbruck, im Hutterheim, 22. + 23. Oktober
Salzburg, im Kleingmainerhof, 30. Oktober
Wien, im Projektraum des WUK, 26. + 27. November
Siehe: http://www.animal-liberation.at

Playlist / Zusatzinfo:

Alanis Morisette: swept under rug