Player
LIVE SEIT 22:00
Zur Zeit spielt Les sardines francophones. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 23:00
Tierrechtsradio
Zur Übersichtsseite von Tierrechtsradio.
Sendung vom 03.02.2006 11:00:

TR-Bewegung und HLS-Kampagne in England

Englische TR-AktivistInnen erzählen von der Bewegung in England, deren Strategien und die Polizeirepression, sowie der dortigen Kampagne gegen HLS.

TIERRECHTSNACHRICHTEN VON 27. JÄNNER – 2. FEBRUAR 2006

Pelzdemos. Am 28. Jänner und 2. Februar wurde vor dem P&C in der Mariahilferstrasse in Wien und am 28. Jänner auch gegen den P&C in Salzburg demonstriert. Am 28. Jänner gabs eine Pelzdemo am Stefansplatz in Wien.

Fleischdemos. Am 28. Jänner wurde am Taubenmarkt in Linz vor dem McDonalds und am 2. Februar am Hauptplatz in Graz gegen Fleisch demonstriert.

Demo gegen Jägerball in der Hofburg. Bereits das 24. Jahr in ununterbrochener Folge demonstrierten am 30. Jänner TRlerInnen vor der Hofburg gegen den dort stattfindenden Ball des Grünen Kreuzes, einer Organisation zur Unterstützung der Jagd. Das ist in Österreich die längste kontinuierlich vollzogene Tradition der TR-Demonstrationskultur.

Parlament will Hunde- und Katzenpelzimportverbot. Am 25. Jänner beschloss das Parlament einstimmig in einer 4-Parteien-Einigung die Bundesregierung aufzufordern, den Import von Hunde- und Katzenpelzen nach Österreich gesetzlich zu verbieten. Diese Tiere werden, wie Recherchen von TRlerInnen ergeben haben, in südostasiatischen Herkunftsländern unter unvorstellbar grausamen Bedingungen gehalten und oft bei lebendigem Leib gehäutet. Die Pelze werden in der Bekleidungsindustrie undeklariert als Besatz und auch in der Spielzeugproduktion verwendet. 5 EU-Staaten haben schon ein gesetzliches Importverbot eingeführt.

Boykott von neuer Fleischsteuer. Die in ganz NÖ neu einzuhebende ‚Fleischsteuer’ ruft Unverständnis bei VegetarierInnen hervor. Seit diesem Jahr müssen alle Haushalte zusätzlich zur Mistkübelgebühr 12 Euro zahlen, die für BSE Vorsorge und Tierkörperverwertung zweckgewidmet ist. Tierrechtsorganisationen rufen nun zum Boykott der Abgabenentrichtung auf.

Wildschwein verletzt Jäger. In der Nacht auf den 30. Jänner schoss ein Jäger in Strengberg auf ein Wildschwein. Daraufhin griff das Tier den Jäger an und verletzte ihn. Auf der Flucht wurde ein Holzfäller und letztendlich ein weiterer Jäger angegriffen und verletzt, bevor das Wildschwein endgültig entkam.

4 Aktivisten verhaftet. In der Nacht vom 22. auf den 23. Jänner wurden 4 TR-Aktivisten nahe Udine in Italien von der Polizei verhaftet. Die Beamten hatten einen der 4 seit Tagen ununterbrochen verfolgt und so die 4 in flagranti bei einem Brandanschlag auf den Schlachthof der Firma Collodi in Flagogna erwischt. 4 Fleisch-LKWs gingen dennoch in Flammen auf und es entstand ein Sachschaden von 170.000 Euro. 2 Wochen davor hatte es einen Brandanschlag in derselben Gegend gegen eine Fleischhauerei gegeben.

Hunde und Katzen in Zoogeschäften weiterhin verboten. Weil das neue Verbot von Hunden und Katzen in Zoogeschäften bereits 40% dieser Geschäfte in Wien nach eigenen Angaben ruiniert hat, riefen die Geschäfte den Verfassungsgerichtshof an. Das Gesetz sei verfassungswidrig. Am 29. Jänner lehnte der VfGH diesen Antrag ab.

Spenden für Umwelt- und Tierschutz bleiben nicht steuerlich absetzbar. Während Spenden an Menschenhilfsorganisationen mit einem neuen Gesetz steuerlich absetzbar werden, wurden Umwelt- und Tierschutz von der Regierung davon explizit ausgenommen. Für KritikerInnen ist dies ein weiteres Indiz dafür, dass Umwelt- und Tierschutz für die Regierung keinen Stellenwert besitzt.

Stier springt bei Stierkampf auf Zuschauertribünen. Am 30. Jänner sprang ein verletzter Stier bei einem Stierkampf in Mexiko in Todesangst über eine 1,5 m hohe Absperrung in die Zuschauertribüne und attackierte dort die Menschenmenge. Zahllose Personen wurden verletzt bevor der Stier mit einem Spiess getötet wurde. Bereits 30 Minuten später wurde das nächste Opfer in die Arena getrieben.

Vorankündigungen:

Jeden Samstag 13-18 Uhr Pelzdemo vor dem P&C in der Mariahilferstrasse in Wien und 16-20 Uhr am Stefansplatz
4. Februar Pelzgroßdemo in Zagreb
17-19. Februar Tagung zur kritischen Theorie zur Befreiung der Tiere, Uni Hamburg, Deutschland


Playlist / Zusatzinfo:

system of a down (radio/video)
rage against the machine (bombtrack)