Player
LIVE SEIT 14:00
Zur Zeit spielt Eigenklang. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 15:00
Globale Dialoge
Zur Übersichtsseite von Globale Dialoge.
Sendung vom 25.07.2006 13:00:

1) Westsahara: der vergessene Konflikt 2) Rudi im Radio

1) Westsahara: Nayat Hamdi von Frente Polisario über den vergessenen Konflikt 2)Rudi im Radio Die Anchorwoman des Communitiyradios der Frauengewerkschaft SEWA im Gespräch mit Women on Air

1) Westsahara: der vergessene Konflikt

diesen Beitrag anhören oder downloaden:
http://cba.fro.at/show.php?eintrag_id=6254

Nicht nur Mozart feiert 2006 einen runden Geburtstag! Auch die westsaharauische Unabhängigkeitserklärung wird 30. Doch Grund zur Feiern gibt es für letztere kaum. Nur wenige 100 km von der EU-Außengrenze entfernt dauert ein jahrzehntelanger völkerrechtlicher Skandal an: Westsahara, zwischen Marokko, Mauretanien und dem Atlantik gelegen, steht seit der Kolonialzeit unter Fremdherrschaft. Fast unmittelbar nach dem spanischen Rückzug vor ca. 30 Jahren wurde das Land von marokkanischen Truppen besetzt. Allein 165.000 Saharauis leben seit damals unter prekären Bedingungen in Flüchtlingslagern in der algerischen Wüste, die internationale Diaspora ist noch weit größer. Seit 30 Jahren lebt das Volk zersplittert und entwurzelt, vor die zynische Wahl gestellt: Polizeistaatliche Unterdrückung in Westsahara oder totale Abhängigkeit von internationalen Hilfslieferungen in der Wüste.
Noch immer wurde keine Lösung für den Westsaharakonflikt gefunden, noch immer nicht wurde das längst überfällige Referendum durchgeführt. Die internationale Staatengemeinschaft steht der politisch untragbaren Situation mehr oder minder tatenlos gegenüber. Der Verdacht liegt nahe, dass ökonomische Interessen ein Grund für den diplomatischen Stillstand sind: Marokko ist ein wichtiger Wirtschaftspartner der EU.
Doch das saharauische Volk leistet weiterhin Widerstand. Die 1973 gegründete Befreiungsbewegung Frente Polisario kämpft im Exil für die staatliche Unabhängigkeit und koordiniert die lebensnotwendigen Hilfsleistungen für die Flüchtlinge.
Women on Air bat die offizielle Vertreterin von Polisario für Österreich, Nayat Hamdi vor’s Mikrofon. Im Gespräch klärt sie über die momentane Situation der Westsaharauis und die Tätigkeit von Polisario auf und bezieht Stellung zu aktuellen Tendenzen in der marokkanischen Politik. Besonderes Interesse gilt der Rolle der saharauischen Frauen und jener der EU bzw. Österreichs im Konflikt.



Sendungsgestaltung: Eva Reinbacher
Tondokumente: Interview mit Nayat Hamdi, Wien Juni/Juli 2006
Sprache: Deutsch
Länge: ca. 27 min

2) Rudi im Radio
Radiokolleginnen aus Indien im Gespräch

Die indische Frauengewerkschaft SEWA (Self Employed Women´s Association) ging 2005 „on air“. Seither informiert ein Radiocharakter – Rudi, eine indische Frau vom Land – wöchentlich über die Aktivitäten der Organisation in ganz Gujarat.

Im Gespräch mit „Woman on Air“ Helga Neumayer erzählt das SEWA-Radio-Team über die Schwierigkeiten, in Indien Community-Radio zu machen und über die Anliegen von SEWA.

Musik: Bollywood-Musik, Folk-Musik aus Gujarat

Sendungsgestaltung: Helga Neumayer

Musik zu bestellen bei http://www.suedwind.at