Player
LIVE SEIT 01:00
Zur Zeit spielt Lost in Bass. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 02:10
Tierrechtsradio
Zur Übersichtsseite von Tierrechtsradio.
Sendung vom 27.10.2006 11:00:

Schweinehaltung in Österreich

Die neue Detailstudie des VGT wird vorgestellt: 125 Schweinefabriken mit 120.000 Schweinen wurden August+September 2006 dokumentiert.

TIERRECHTSNACHRICHTEN VON 20. – 26. OKTOBER 2006

Tierrechtsdemos.
Am 20. Oktober demonstrierten mehr als 40 Personen gegen die sogenannte Hubertusmesse im Stefansdom in Wien. Dabei wird ein toter Hirsch in den Dom getragen und gesegnet, danach spielen JägerInnen mit dem Jagdhorn vor der Kirche auf. Eine lautstarke Demo störte die Veranstaltung, gleichzeitig wurde die Öffentlichkeit mit einem Videofilm zur Jagd auf Großleinwand informiert.
Ebenso am 20. Oktober gabs eine Demo für Tierrechte am Hauptplatz in Graz.
Am 21. Oktober wurden ebenso am Stefansplatz in Wien von 17 bis 24 Uhr Tierrechtsvideos auf Großleinwand gezeigt. Zusätzlich gabs eine Anti-Pelz Demo am Neuen Platz in Klagenfurt.
Am 23. Oktober wurde auf der Ringstrasse in Wels, am 24. Oktober am Hauptlatz in Leoben und am 25. Oktober am Hauptplatz in Wiener Neustadt gegen Pelz demonstriert.
Am 24. Oktober gabs die bereits traditionelle Demo gegen die Fohlenversteigerungen in Maishofen in Salzburg. Einige Tiere wurden von Gnadenhöfen freigekauft.

Fürnkranz beendet Pelzhandel.
Nachdem P&C bekannt gegeben hatte, dass sie ab 2007 keinen Pelz mehr verkaufen wollen, zogen andere Kleiderketten nach: Schöps, Turek, X-Ray und der Sexshop Spartakus werden ab 2007 ebenfalls keine Tierpelze mehr führen. Am 25. Oktober bestätigte auch die Geschäftsführung des Modehauses Fürnkranz mit 4 Filialen in Österreich schriftlich, ihr Pelzangebot in dieser Herbst/Winter Saison auslaufen zu lassen und keine Pelze mehr nachzubestellen. Die noch abverkauften Pelzkleidungsstücke werden auch nicht in der Auslage zu sehen sein.

Webpelzmodeschau in Wien.
Am 24. Oktober hielt der Wiener Tierschutzverein seine jährliche Webpelzmodeschau im Naturhistorischen Museum in Wien ab. Zahllose Prominenz nahm an dem gesellschaftlichen Ereignis teil. Den Gästen wurde auch das Tierleid in der Pelztierhaltung nahegebracht, indem Pelztierkäfige und Fotos von Pelztieren vorgeführt wurden.

Scheiben eines Pelzgeschäfts beschädigt.
Am 20. Oktober wurden dem Pelzmodengeschäft Christine Reiter in 1030 Wien, Rochusgasse 10, mit Kieselsäure alle Auslagenscheiben verätzt. Zusätzlich wurden mit Wände mit roter Farbe bemalt.

Pelztiere befreit.
Erst jetzt wurde bekannt, dass die ALF am 2. Oktober hunderte Nerze aus der Pelzfarm in San Martino Buon Albergo bei Verona in Italien befreit hat. Tausende Käfige wurden geöffnet und viele der Nerze entkamen durch einen 50 m breiten Bereich, auf dem der Umgebungszaun entfernt worden ist. Die Abkürzung FLA (italienisch für ALF) wurde auf den Farmgebäuden aufgesprayt.

Aktionen gegen den Singvogelfang.
Am 21. und 22. Oktober stiessen Tierrechtspatrouillen im oö Salzkammergut wieder auf insgesamt 6 Vogelfänger, die gerade Fallen aufgestellt und Lockvögel aufgehängt hatten. Damit sind in dieser Saison bereits 8 Vogelfänger in flagranti erwischt und angezeigt worden. Zusätzlich wurden in diesem Wochenende auch 2 illegale Haltungen von gefangenen Singvögeln dokumentiert und den Behörden zur Kenntnis gebracht. Weiters wurden 6 Vogelfangplätze am Feuerkogel bei Ebensee zerstört. Damit sind bereits über 25 Vogelfangplätze allein in dieser Saison unschädlich gemacht worden.

Reptilienausstellungsplakate zerstört.
Am 21. und 22. Oktober wurden insgesamt 80 Werbeplakate für eine Reptilienausstellung in Vösendorf bei Wien zerstört. Diese Ausstellung wurde bereits mehrfach von TierrechtlerInnen wegen Gesetzesübertretungen angezeigt, ohne dass die Behörden etwas unternommen hätten.

Neues Tierschutzhaus in Eisenstadt.
In Eisenstadt soll im Frühjahr 2007 mit dem Bau eines neuen Tierschutzhauses begonnen werden. Das Heim wird auf einem drei Hektar großen Grundstück entstehen, das von der burgenländischen Landesregierung angekauft wurde. Es wird 65 Hunden, 60 Katzen und weiteren Kleintieren Platz bieten, teilte ÖVP-Landesrat Nikolaus Berlakovich am 12. Oktober mit. Die Gesamtkosten für den Bau werden sich auf rund 2,5 Millionen Euro belaufen.

Tierrechtsvortrag beim Klub der Logischen Denker.
Am 25. Oktober wurde ein Vortrag über die Kontinuität von Bewußtsein und daraus folgende Tierrechte auf Autonomie im Restaurant Hopfenstange in Wien 7 vor mehr als 50 ZuhörerInnen abgehalten. Die lebhafte Diskussion nach dem Vortrag ließ die Veranstaltung insgesamt 3 Stunden dauern.

60 Zirkusplakate zerstört.
Am 23. Oktober zerstörten TR-AktivistInnen insgesamt 60 Werbeplakate des Zirkus Knie in Guntramsdorf und Gumpoldskirchen in NÖ. In einer Aussendung wird kritisiert, dass dieser Zirkus zwar keine Wildtiere aber doch immer noch sogenannte Haustiere zu Vorführungen missbrauche. In Serbien werden ab 2007 alle Tiere im Zirkus verboten.

Vorankündigungen:

Samstag 28. Oktober: Kleiderbauer Demos in ganz Österreich. In Wien ab 10 Uhr in der Mariahilferstrasse nahe Westbahnhof, in Graz und Linz ab 10 Uhr und in Wels ab 14 Uhr.

Zum Nachhören