Player
LIVE SEIT 22:00
Zur Zeit spielt Kraft & Hell. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 00:00
Tierrechtsradio
Zur Übersichtsseite von Tierrechtsradio.
Sendung vom 29.12.2006 11:00:

Tierrechts-Jahresrückblick 2006

Auch im Jahr 2006 gab es zahlreiche Kampagnen und Erfolge der Tierrechtsbewegung. Der Versuch einer Zusammenfassung.

TIERRECHTSNACHRICHTEN VON 22. – 28. DEZEMBER 2006

Demos und Aktionen gegen Kleider Bauer.
Bereits am 20. Dezember hat ein run-in in der Kleider Bauer Filiale in der Shopping City Nord in Wien stattgefunden. Die AktivistInnen zogen mit Transparenten laut skandierend durch beide Stockwerke und warfen zahllose Papierschnippsel mit Boykottaufrufen in die Luft. Alle AktivistInnen verliessen nach einigen Minuten unerkannt den Verkaufsraum.
Am 22. Dezember wurde in der Fussgängerzone in Wr. Neustadt, Am Platzl in Salzburg, in der Favoritenstrasse und der Mariahilferstrasse in Wien, sowie in der Murgasse in Graz und in der Museumsstrasse in Innsbruck vor Kleider Bauer Filialen gegen deren Pelzhandel demonstriert.
Am folgenden Tag gabs Kleider Bauer Demos in der Linzer Strasse in Linz, in der Murgasse in Graz, in der Museumsstrasse in Innsbruck, in der Mariahilferstrasse in Wien und erstmals auch in der Paradeisergasse in Klagenfurt/Celovec.

Tierrechtsdemos.
Demos für Tierrechte gab es am 22. Dezember am Hauptplatz in Graz, und am 23. Dezember sowohl in der Fussgängerzone in Passau als auch am Stefansplatz in Wien.

Buttersäure gegen Pelz.
Zwischen 24. und 26. September haben Unbekannte entweder durch den Spalt in der Eingangstür oder durch die Lüftung Buttersäure in die Verkaufsräume des Pelzgeschäftes in Wien 23, Breitenfurterstrasse, gesprüht. Aufgrund der langen Einwirkung der Dämpfe seien alle Pelze unbrauchbar, gibt die Besitzerin an. Eine Überwachungskamera hat die Aktion gefilmt.
Am 28. Dezember wurde das Pelzhaus Hietzing in Wien 13 von Unbekannten aufgesucht, die Buttersäure in die Verkaufsräume spritzten. Zusätzlich wurden die Auslagenscheiben mit Kieselsäure verätzt.

Hungerstreik gegen Pelzhandel in Italien.
In Italien laufen seit einiger Zeit Pelzkampagnen gegen die Modehäuser Rinascente und Upim. Neben zahllosen Demos vor Filialen, am 23. und 24. Dezember z.B. in den Städten Lucca, Milano, Monza, Napoli, Parma, Pisa, Ravenna, Torino, Trento, Faenza, Milano, Palermo und Rovereto, traten 2 AktivistInnen in Hungerstreik. Von 18.-21. Dezember hungerten die beiden in Mailand vor der dortigen Rinascente Filiale, bis die Geschäftsführung Gesprächsbereitschaft signalisierte. Der Hungerstreik wurde abgebrochen und die Verhandlungen werden Anfang Jänner beginnen.

Lebenslang Gefängnis für Tierrechtsaktivisten.
In Reading, England, wurde bereits am 7. Dezember ein Aktivist dafür verurteilt, einen Brandanschlag auf ein Auto eines Tierexperimentators in Caversham ausgeführt zu haben. Die Richterin nutzte eine neu in England eingeführte Strafmöglichkeit und gab dem Aktivisten eine „unbestimmte Gefängnisstrafe von mindestens 12 Jahren“. Das bedeutet, dass der Gefangene mindestens 12 Jahre im Gefängnis bleiben muss, dass aber eine Kommission dann feststellen muss, ob er entlassen werden kann, abhängig von seiner Schuldeinsicht und der Gefahr für die Öffentlichkeit, die er darstellen solle. Im Prinzip könnte dieser Tierrechtler also lebenslang im Gefängnis bleiben müsssen. Ein derartiges Urteil ist erstmals in der Geschichte der Tierrechtsbewegung ausgesprochen worden.

Besseres Leben für Tiere im Zoo in Bukarest in Sicht.
Von der EU-Mitgliedschaft Rumäniens ab 2007 sollen auch die Tiere im Zoo von Bukarest profitieren. Mitte Dezember billigte das Rathaus die Verlegung des Zoos in einen 60 Hektar großen Naturpark im Westen der rumänischen Hauptstadt. Er kann sich dann auf einer neun Mal größeren Fläche ausbreiten als bislang. Außerdem sollen die Tiere nicht mehr in Käfigen leben, sondern größere Gehege erhalten. Von den Zoobesuchern werden sie nicht mehr durch Gitterstäbe getrennt, sondern mittels Glasscheiben und Tunnel.

Vorankündigungen:

Kleider Bauer Demos:
Wien: Mariahilferstrasse 111 nahe Westbahnhof jeden Freitag ab 13 Uhr und jeden Samstag ab 10 Uhr.
Innsbruck: Museumstrasse 9-11 jeden Freitag ab 14 Uhr und jeden Samstag ab 14 Uhr.
Graz: Murgasse 9-11 jeden Freitag ab 15 Uhr und jeden Samstag ab 12 Uhr.