Player
Zur Zeit spielt o94 musik. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
Tierrechtsradio
Zur Übersichtsseite von Tierrechtsradio.
Sendung vom 02.02.2007 11:00:

Jägerballdemos: 25. Jahr in Folge

Die Demos vor den Jägerballen Parkhotel Schönbrunn und Hofburg - letztere bereits eine alte Tradition, das 25. Jahr in Folge - werden rekapituliert und auf die Jagdkritik eingegangen.

TIERRECHTSNACHRICHTEN VON 26. JÄNNER – 1. FEBRUAR 2007

Kleider Bauer Demos und Aktionen.
Am 25. Jänner fanden sich bereits ab 7:30 Uhr früh vor der Zentrale von Kleider Bauer in Perchtoldsdorf AktivistInnen ein, um mit Megaphon an das Pelztierleid zu erinnern.
Am 26. Jänner wurde in Wien in der Mariahilferstrasse, in Graz in der Murgasse, in Innsbruck in der Museumsstrasse und in Wr. Neustadt in der Fußgängerzone gegen den Pelzhandel bei Kleider Bauer demonstriert.
Am 27. Jänner gab es folgende Kleider Bauer Demos: in Wien in der Mariahilferstrasse und in der Favoritenstrasse, in Linz in der Landstrasse, in Graz in der Murgasse, in Innsbruck in der Museumsstrasse und in Wr. Neustadt in der Fußgängerzone.
Am 28. Jänner wurde in Wien 19 das Lager von Kleider Bauer besucht. Unbekannte warfen rote Farbbomben ins Gelände, schmierten Kot in den Eingangsbereich und sprühten Tierbefreiungssprüche überall am Gebäude an die Wände.
Am 31. Jänner folgte ein Protest vor Hämmerle in der Mariahilferstrasse in Wien, da Hämmerle auch den Besitzern von Kleider Bauer gehört.

Tierrechtsdemos.
Am 26. Jänner wurde in Graz am Hauptplatz für Tierrechte demonstriert.
Am 27. Jänner gab es eine Vorführung von Tierrechtsfilmen auf Videoleinwand am Stefansplatz in Wien und eine Demo gegen Pelze vor dem Opernball in Graz.
Am 28. Jänner protestierten 3 AktivistInnen anlässlich der Weltcup Schirennen in Kitzbühel in Tirol nackt gegen Pelz, weil gerade zu diesem Event zahllose Personen mit Pelzmänteln erscheinen.
Am 29. Jänner fand bereits das 25. Jahr in ununterbrochener Folge die lautstarke Demo gegen den Jägerball des Grünen Kreuzes in der Hofburg in Wien statt. 40 DemonstrantInnen, unterstützt mit Sound System und mehreren Megaphonen, äußerten ihren Unmut. Diesmal gab es keine Gegendemo der Jägerschaft. Aus sicherer Quelle wurde bekannt, dass die TeilnehmerInnen dieser Pseudodemonstrationen nicht idealistisch motiviert waren, sondern von der Jägerschaft bezahlt wurden, eben BerufsdemonstrantInnen waren, wie man das bereits von Pro-Pelz Demos z.B. bei den Pelzmodeschauen Foggensteiner kennt.

Elektronischer Pelzprotest.
In den letzten Wochen sind über die Webseite www.vier-pfoten.at/pelzprotest bis 26. Jänner über 130.000 Protestemails gegen den Pelzverkauf an verschiedene Modehäuser ausgeschickt worden. Zuletzt hat die Sportgeschäftkette Hervis deshalb angekündigt, keine Pelzprodukte mehr zu verkaufen.

EU Kommission einstimmig gegen Katzen- und Hundepelzimport.
Am 29. Jänner haben sich ausnahmslos alle 27 EU-Kommissäre in einer Sitzung in Brüssel für ein Importverbot von Katzen- und Hundepelzen ausgesprochen. Hunderttausende BürgerInnen hätten dieses Verbot gefordert, gab der Kommissar für Gesundheit Markos Kyprianou an. Das Verbot soll nach der Zustimmung des EU-Parlaments bereits Ende Juni in Kraft treten. Ausnahmen sollen die medizinische Anwendung derartiger Felle sein, und der Import von Pelzen, die von Tieren stammen, die nicht wegen des Pelzes gezüchtet oder getötet worden sind.

Belgien verbietet Import von Robbenprodukten.
Um die Robbenjagd in Kanada zu verhindern hat Belgien am 26. Jänner als erstes Land der EU ein komplettes Handelsverbot für alle Robbenprodukte erlassen. Die Verabschiedung dieses Gesetzes war das Resultat einer 3 jährigen TR-Kampagne. Am 30. Jänner haben die Grünen einen Entschließungsantrag im österreichischen Parlament eingebracht, um ein ähnliches Gesetz in Österreich zu erreichen.

Belgien: 3ter Supermarkt ohne Käfigeier.
In Belgien hat die Supermarktkette Lidl am 1. Februar bekannt gegeben, dass sie keine Käfigeier mehr verkaufen wird. Eine entsprechende Kampagne in Belgien hat bereits die Ketten Makro und Colruyt zu diesem Schritt gebracht.

Aktionen gegen Pelzfarmen.
In den frühen Morgenstunden des 27. Jänner wurden 2000 Nerze aus ihren Käfigen in der Pelzfarm in Sabbioncello San Vittore in Ferrare, Italien, befreit.
Am 28. Jänner zerstörte die ALF 700 Nerzkäfige auf der Nerzfarm in Melle, Niedersachsen, Deutschland, bevor die neugeborenen Jungnerze dorthinein gesetzt werden konnten.

Stier wehrt sich: Landwirt getötet.
Am 30. Jänner griff ein Stier in Schwoich bei Kufstein in Tirol einen 48 jährigen Landwirt im Stall an und tötete ihn. Der 15 jährige Sohn des Mannes, der eingreifen wollte, wurde ebenfalls lebensgefährlich verletzt. Die angerückte Polizei erschoss den Stier mit einem Sturmgewehr.

Tiertransporte unter Satellitenkontrolle.
Für Pferde, Rinder, Schweine, Ziegen oder Schafe, die in der EU auf Tiertransporte geschickt werden, hat am 5. Jänner das Zeitalter der Satellitennavigation begonnen. Sämtliche von diesem Tag an zugelassenen und für die Reisezeiten von mindestens 8 Stunden vorgesehenen Transportfahrzeuge müssen über entsprechende Sendegeräte verfügen, die eine Verbindung zum zentralen Empfangssatelliten herstellen. Sie sollen den Behörden eine lückenlose Kontrolle der Fahrten erlauben und damit der Tierquälerei auf Rädern einen wirksameren Riegel vorschieben. Auch der Einsatz von Schlagstöcken und andere Formen der Brutalität und Quälerei wie Fußtritte, die bisher durchaus gängig und weitverbreitet waren, sind ab sofort untersagt. Allerdings dürfen Kälber weiterhin ab einem Alter von 10 Tagen transportiert werden und die Transportzeite ohne Pause für Schweine und Pferde z.B. bleibt 24 Stunden.

Vorankündigungen:

Kleider Bauer Demos jeden Freitag ab 13 Uhr Wien Mariahilferstrasse, ab 14 Uhr Innsbruck Museumsstrasse und ab 15 Uhr Graz Murgasse. An denselben Orten finden jeden Samstag die Demos in Wien ab 10 Uhr, in Graz ab 12 Uhr und in Innsbruck ab 14 Uhr statt.
3. Februar Pelzgroßdemo in Zagreb
9. – 11. Februar Demo gegen Jagdmesse Hohe Jagd im Messegelände in Salzburg
16. – 18. Februar Demo gegen Tiroler Jagdtage im Messegelände in Innsbruck
10. – 12. August internationales Grassroots TR-Gathering in Amsterdam in Holland