Player
Zur Zeit spielt o94 musik. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
Tierrechtsradio
Zur Übersichtsseite von Tierrechtsradio.
Sendung vom 06.04.2007 11:00:

Kein Kaninchenfleisch in österreichischen Supermärkten mehr!

Ein Aktivist erzählt über die Zustände in österreichischen Kaninchenmastfabriken und wie es gelang, deren Fleisch aus den Supermärkten zu bekommen.

TIERRECHTSNACHRICHEN VON 30. März – 5. APRIL 2007

Kleider Bauer Demos und Aktionen.
Am 30. und 31. März wurde in Wien Mariahilferstrasse und Innsbruck Museumstrasse vor Kleider Bauer gegen Pelz demonstriert.
Am 31. März gab es auch derartige Demos vor Hämmerle in Wien Mariahilferstrasse und vor Kleider Bauer in Graz Murgasse.
Am 4. April protestierten TR-AktivistInnen anlässlich einer Modeschau vor der Hämmerle-Filiale in Salzburg.
Am 5. April gab es eine ganztägige Demo vor der Hämmerle-Filiale in Wien Mariahilferstrasse, weil dort über den Tag hinweg 3 Modeschauen stattgefunden haben. Die VerkäuferInnen tanzten zu den Sprechchören und zeigten ihre Daumen nach oben.
In der Nacht von 3. auf 4. April beschädigte die ALF die Mercedes Limousinen der beiden Graf Brüder, denen die Kleider Bauer Filialen gehören. Laut Bekennerschreiben wurde Buttersäure in das Wageninnere gespritzt, die Scheiben verätzt, der Autolack abgebeizt, alle Reifen aufgestochen und die Autos mit Lack überschüttet.

Tierrechtsdemos.
Am 31. März fand in Salzburg die Eröffnung der Osterfestspiele statt und zur ersten Darbietung kam wie immer viel Prominenz und noch mehr Zaungäste. TRlerInnen veranstalteten vor dem Festspielhaus eine Kundgebung, um auf das Leid der Tiere aufmerksam zu machen, die oftmals für die Galadinner nach solchen Anlässen getötet werden. Die AktivistInnen stellten eine Szene in einem Restaurant nach, doch anstatt Wein floss Kunstblut und die Hummer waren aus Papier.
Am selben Tag gab es anlässlich des internationalen meat-out Tages eine Demo gegen Fleisch am Taubenmarkt in Linz, eine Ostertierrechtsdemo am Alten Markt in Salzburg und eine Videovorführung von TR-Filmen am Stefansplatz in Wien.
Am 2. April demonstrierten AktivistInnen vor dem Parlament in Wien gegen das Schächten und für Tierschutz in die Bundesverfassung.
Am 5. April wurde mittels einer 30 m langen Fotoausstellung und einer lebensgroßen Schweineattrappe in einem ausrangierten Kastenstand am Graben in Wien daran erinnert, dass der Osterschinken von Schweinen aus tierquälerischer Massentierhaltung stammt.

Hummer-Gipfel mit Metro-Geschäftsführung.
Am 3. April empfing die Geschäftsleitung der Metro-Gruppe mit 12 Filialen in Österreich eine TR-Delegation in Wien. Die TRlerInnen protestieren seit geraumer Zeit gegen den Lebendhummerverkauf in den Metro-Filialen. Man kam überein, im Mai die Tierschutz-Ombudsschaft Wien im Beisein von GastronomInnen eine neue Hummer-Tötungsmethode vorstellen zu lassen, die das Töten im kochenden Wasser und damit den Lebendverkauf unnötig machen könnte.

Kanadische Robbenjagd-Delegation tourt durch Europa.
In der ersten Aprilwoche besuchte eine hochkarätige Delegation aus Kanada mit dem Fischereiminister, einem Wissenschaftler aus dem Ministerium, einem Sprecher der Robbenjäger und einem Kontrollorgan des Ministeriums für die RobbenjägerInnen Europa. Nach London, Berlin, Brüssel und Den Haag wurde am 5. April Wien besucht. Zunächst sprach die Delegation zu TRlerInnen bei einem Arbeitsessen in der kanadischen Botschaft, danach wurde das Parlament besucht. Ziel war es, Mitleid für die RobbenjägerInnen zu wecken, um das drohende Robbenpelzimportverbot in Österreich und anderen Ländern abzuwenden.

Hund überlebte 1 ½ Jahre in Felsloch.
Der Hund Saybe wurde von Unbekannten in Beirut 15 m tief in ein Felsloch geworfen und musste dort bis zu seiner Rettung am 2. April 1 ½ Jahre überleben. Das gelang deswegen, weil die Menschen auch Fleischabfall in dasselbe Loch entsorgten. Erst als HöhlenforscherInnen das verzweifelte Gebell hörten, wurde der Hund mit Seilwinden befreit.

Vorankündigungen:

Kleider Bauer Demos: Freitag ab 13 Uhr Wien Mariahilferstrasse und ab 14 Uhr Innsbruck Museumsstrasse. Am Samstag ab 10 Uhr in Wien Mariahilferstrasse, ab 12 Uhr Graz Murgasse und ab 14 Uhr Innsbruck Museumstrasse.
10. – 13. August internationales Grassroots TR-Gathering in Appelscha in Nord-Holland, www.ar2007.info
Animal Liberation Workshops siehe www.animal-liberation,at: 5.+6. Mai Estland, 26.+27. Mai Maribor, 21.+22. Juli Luzern, 13.+14. Oktober Linz, 20.+21. Oktober Innsbruck, 10.+11. November Graz und 17.+18. November Wien