Player
LIVE SEIT 22:00
Zur Zeit spielt Les sardines francophones. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 23:00
Tierrechtsradio
Zur Übersichtsseite von Tierrechtsradio.
Sendung vom 24.10.2008 11:00:

Die Tierrechtsbewegung in Finnland

Ein finnischer Aktivist erzählt von Kampagnen in Finnland gestern, heute und morgen.

TIERRECHTSNACHRICHTEN VON 17. - 23. OKTOBER 2008

Kleider Bauer Demos
Am 17. und 18. Oktober wurde in Innsbruck Museumstrasse, Wien Mariahilferstrasse und Salzburg Am Platz’l jeweils vor Kleider Bauer Filialen gegen Pelz demonstriert.
Am 18. Oktober gab es noch zusätzlich derartige Demos in Linz Landstraße und Wiener Neustadt
Wienerstraße.

Tierrechtsdemos
Am 17. Oktober fand anlässlich der jährlichen Hubertusmesse vor dem Wiener Stephansdom eine Kundgebung gegen die Jagd statt. Zahlreiche AktivistInnen protestierten lautstark quer über den Stephansplatz, um die in den Dom zur Messe einziehenden Menschen auf die massive Tierquälerei und ökologische Unsinnigkeit der Jagd aufmerksam zu machen.
Weiters wurden am 18. Oktober am Wiener Stephansplatz Videofilme auf Großleinwand gezeigt.
Am 17. Oktober fand in Graz am Hauptplatz eine Kundgebung zum Thema „Schweinehaltung in Österreich“ statt.
Am Samstag, den 18. Oktober wurde ebenfalls am Grazer Hauptplatz eine Demo gegen Käfigeier in der Gastronomie veranstaltet.

Nach Polizeiüberfall: VGT seit 5 Monaten ohne Infrastruktur
Am 21. Mai 2008, also bereits vor mehr als 5 Monaten, wurden neben Privatwohnungen auch insgesamt 7 Büros von Tierschutzvereinen von der Polizei überfallen und ausgeräumt. Auch dem Verein Gegen Tierfabriken VGT wurden an diesem Tag alle Mitgliederdateien, das gesamte Foto- und Filmarchiv, alle Akten, alle Beweismittel in laufenden Anzeigen, die Buchhaltung, alle Foto- und Videokameras, alle Computer, einfach alles, was für die tägliche Tierschutzarbeit notwendig ist, geraubt. Bis heute, über 5 Monate danach, wurde nichts Relevantes davon zurückgegeben. Während das Finanzamt kurz nach der Hausdurchsuchung im VGT-Büro von der Polizei Kopien von Unterlagen über die Finanzverwaltung des Vereins bekommen hat, wird dem VGT gegenüber bis heute behauptet, es ließen sich keine derartigen Kopien erstellen.

Tierschutzcausa: DNA Tests beweisen Unschuld
Nach den Festnahmen von 10 TierschützerInnen Ende Mai 2008 wurden zum Teil mit Gewalt und gegen den Willen der Betroffenen – und daher unrechtmäßig! – DNA-Proben genommen. Diese Proben wurden in aufwendigen Verfahren mit zahlreichen DNA-Spuren an verschiedenen Tatorten angeblich tierschutzkrimineller Handlungen verglichen. Die Ereignisse liegen vor und es wurde keine Übereinstimmung zur DNA der Beschuldigten gefunden. Obwohl die Behörde dazu verpflichtet, auch entlastendes Material zu präsentieren, hat sie das in diesem Fall bisher unterlassen.

Oberster Gerichtshof bestätigt U-Haft Urteil der TierschützerInnen
Die Untersuchungshaft der 10 am 21. Mai 2008 verhafteten Tierschutz-AktivistInnen wurde regelmäßig durch Urteile von HaftrichterInnen verlängert. Gegen diese Verlängerungen hatten die AktivistInnen bis zum Obersten Gerichtshof berufen. Dieser urteilte am 21. Oktober, dass die Haftverlängerungen rechtens waren. InsiderInnen nennen die Begründung haarsträubend und eine echte Bedrohung für politischen Aktivismus. So würde die Benutzung einer moderierten Internetplattform bereits die Infrastruktur einer kriminellen Organisation anzeigen und der Umstand, dass ein Tierschutzverein KampagnenleiterInnen in verschiedenen Bundesländern habe ,würde auf ihre Hierarchie schließen lassen. Die Androhung gegenüber einer Firma eine Kampagne zu starten sei dann bereits eine gefährliche Drohung, wenn in der Vergangenheit bei ähnlichen Kampagnen von Unbekannten auch kriminelle Handlungen gesetzt worden wären.

Kleider Bauer bedroht Tierschutzverein mit Klage
Nachdem Anfang 2007 unbekannte TäterInnen Buttersäure in die Kleider Bauer Filiale in Graz Murgasse eingebracht hatten, verlautete Kleider Bauer eine Schadenssumme, die aufgrund ihrer nicht nachvollziehbaren Höhe von der Versicherung nicht beglichen wurde. Der folgenden Klage trat einer der in der Tierschutzcausa
beschuldigten Personen auf Seiten der Versicherung bei. Seine Streitbeitrittserklärung wurde zusammenfassend vom VGT veröffentlicht, weil sie einen Verdacht auf versuchten Versicherungsbetrug nahelegt. Diese Veröffentlichung wurde prompt von der Firma Kleider Bauer mit Klage bedroht. Der VGT machte deshalb die
komplette Streitbeitrittserklärung über seine Webseite der Öffentlichkeit zugängig.

Grausames Delphin-Schlachten im Meer vor Japan
Wie jedes Jahr beginnt im Oktober wieder das grausame Delphin-Schlachten an den Küsten Japans. Die FischerInnen gehen im Akkord besonders brutal vor und die Delphine sterben langsam und qualvoll. DelphintrainerInnen mischen sich unter die FischerInnen und suchen während des Massakers die „schöneren“ Tiere aus und holen sie als Nachschub für Delphinshows aus dem Wasser. Nicht nur Tier-, sondern auch MenschenrechtlerInnen sind GegnerInnen dieses Vorgangs: Delphinfleisch ist nämlich auch hochgradig quecksilberverseucht und stellt deshalb beim Verzehr ein Gesundheitsrisiko dar.

Orang-Utan Frau im Zoo Schönbrunn gestorben
Während der Vollnarkose zu einer Untersuchung von Atembeschwerden und vergrößertem Kehlsack erlitt die 28 jährige Orang-Utan Dame einen Herzstillstand. Der Tod wird nun pathologisch untersucht. In Freiheit werden Orang-Utans durchschnittlich über 40 Jahre alt. Sie sind eine stark bedrohte Tierart.

2008 wurden weltweit 52 Millionen Nerze in Pelzfarmen getötet
Laut der Oslo Pelzauktion werden im Jahr 2008 weltweit 52 Millionen Farmnerze für die Pelzindustrie getötet, ein Rückgang von 10% gegenüber dem bisherigen Rekordjahr 2007 mit 57,7 Millionen. Der Rückgang ist hauptsächlich auf eine Reduktion der Nerzfarmen in China von 20 auf 15 Millionen Nerzen zurückzuführen.

Vorankündigungen
Heute Freitag ab 14:30 Großdemomarsch gegen Pelz durch die Innenstadt. Treffpunkt ist die Wiener Oper, Ziel ist das Restaurant Vegetasia in der Kaiserstr. 45 im 7. Bezirk.
Ab 18: 00 Uhr . 10 Jahre Pelzfarmverbot! – Großes Symposium
Anlässlich dieses Jubiläums veranstaltet der VGT ein Symposium in Wien (ACHTUNG LOCATIONWECHSEL!), das Historie, Gegenwart und Zukunft, sowie die internationale Bedeutung des Themas beleuchtet.
Redner_innen: Dr. Madeleine Petrovic (Grünen), DDr. Martin Balluch (VGT) u.a.

Morgen Samstag, Demo gegen Kleiderbauer ab 10:00 Uhr bis 19.00 auf der Mariahilferstr. 111, 1060 Wien
Am Samstag werden auch am Stephansplatz in Wien bei Einbruch der Dunkelheit Tierrechtsfilme auf Großleinwand gezeigt.
Morgen Samstag findet in der Grazer Murgasse von 12- 17 Uhr eine Demonstration gegen die Firma Kleider Bauer statt.
In Innsbruck gibt’s eine Pelzdemo in der Museumsstrasse vor der Kleider Bauer Filiale am Freitag und Samstag von 14:00 bis 17:00 Uhr
In Linz wird jeden Samstag von 10:30 bis 15:30 Uhr auf der Landstrasse gegen Pelz demonstriert.

Jeden Donnerstag:
Mahnwache der Zivilgesellschaft
Zeit: 17:00 – 18:00
Ort: Rund um das Omofuma Denkmal (U2 Museumsquartier am Anfang der Mariahilferstraße)
Stille Kundgebung mit Bildern und Kerzen

Tierrechtskongress von 27. bis 30. November im Don Bosco Haus Wien. Anmeldung erforderlich. www.tierrechtskongress.at