Player
LIVE SEIT 01:00
Zur Zeit spielt Lost in Bass. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 02:10
Tierrechtsradio
Zur Übersichtsseite von Tierrechtsradio.
Sendung vom 08.01.2010 11:00:

Tierschutz im Unterricht

Bericht über dieses nun schon seit bald 15 Jahren laufende Tierschutz-Projekt, das Kindern und Jugendlichen das Wesen und die Bedürfnisse von Tieren näher bringt.

Tierschutz im Unterricht ist auch ein Beispiel dafür wie stark sich die österreichische Polizei durch die privaten Interessen der Tierfabrikanten und Jägern instrumentalisieren lässt: In den Augen der Polizei ist jemand der SchülerInnen über die Situation der Nutztiere in Österreich informiert mit bis zu 5 Jahren Haft zu verfolgen. Offizielle Begründung: Die Weitergabe von Tierschutzinformationen soll eine Unterstützung des Tierschutzes darstellen und sei damit eine Unterstützunghandlung für eine kriminelle Organisation. Was sich wie eine Satire anhört ist in Österreich bitterer ernst.

Tierrechtsnachrichten von 1. – 7. Jänner 2010

Kleider Bauer Demos
Am 2. Jänner wurde in Innsbruck, Linz und in Wien gegen den Verkauf von Pelz bei Kleider Bauer demonstriert.

Tierrechtsdemos und -aktionen
Am 2.1.2010 gab es in Graz am Hauptplatz eine Kundgebung für Tierrechte, ebenso in Wien am Stephansplatz.
Am 5.1.2010 fand eine Mahnwache vor einem Schweineschlachthof im niederösterreichischem Weinviertel statt und am 7. Jänner wurde in Wien in der Mariahilferstraße vor „Johann Strauss“ gegen deren Verkauf von Pelz demonstriert.

Österreichische Tierheime überfüllt
Wie jedes Jahr nach Weihnachten sind die österreichischen Tierheime besonders überlastet. Die Situation dürfte sich aber noch weiter zuspitzen, da die meisten Tiere regelmäßig vor den Semesterferien abgegeben oder ausgesetzt werde.

Greenpeace-AktivistInnen nach 20 Tagen aus Haft entlassen
Jene Greenpeace-AktivistInnen, die am 20. Dezember 2009 anlässlich der Welt-Klimakonferenz in Kopenhagen zwei kleine Banner mit der Aufschrift „Politicians talk, Leaders act“ hochgehalten hatten, wurden gestern am 7. Jänner 2010 aus der Haft entlassen. Sie waren damit wegen dem Halten von zwei Transparenten 20 Tage in Untersuchungshaft gehalten worden.

Japanische Walfänger rammen Tierschützer-Boot
Da von Japan trotz Walfangmoratorium jedes Jahr Wale gejagd und getötet werden, protestiert die Tierschutzorganisation Sea Shepherd seit 6 Jahren auf hoher See gegen den Walfang, indem sie die japanischen Walfänger begleitet und deren Jagd zu behindern versucht. Sea Shepherd gibt an, duch diese direkten Aktionen bereits hunderten Walen das Leben gerettet zu haben. Wie auf einem youtube Video zu sehen ist, attackierte am 5. Jänner das japanische Walfangboot „Shonan Maru No. 2“ ein Schiff der Tierschützer mit Wasserwerfern und rammte es. Das Schiff der Tierschützer, die „Ady Gil“ wurde dabei zertört und zerbrach in zwei Teile. Die 8 Besatzungsmitglieder konnten von einem anderen Schiff aus der Flotte der TierschützerInnen gerettet werden.

WienerInnen zählen Wintervögel
Zur "Stunde der Wintervögel" ruft seit 6.1.2010 eine Aktion von BirdLife auf. Dabei handelt es sich um die erste große Vogelzählung Wiens. In Großbritannien haben derartige Aktionen bereits eine 25-jährige Tradition, dabei zählen Privatpersonen, unterstützt durch eine ausführliche Anleitung, Anzahl und Art der Wintervögel. Die Ergebnisse werden für eine erste systematische Erfassung der kältefesten Vögel in Wien wissenschaftlich ausgewertet.

Vorankündigungen

Heute Freitag, ab 13 Uhr und morgen Samstag ab 10 Uhr Kleider Bauer Demos auf der Wiener Mariahilferstraße 111
Am Samstag gibt es auch am Stefansplatz in Wien von 15:30-24 Uhr eine Demo zu Tierrechten
Heute Freitag findet um 17:00 Uhr in Neusiedl am See im Burgenland in der Pizzaria Emara ein Infoabend für Menschen statt, die sich im Burgenland für Tierrechte engagieren wollen.
Samstag ab 10 Uhr in Wiener Neustadt Kleider Bauer Demo in der Wienerstraße und von 15:00 bis 18:00 Uhr vor der Pulloveria in der Mariahilferstraße in Wien.

Diese und weitere Termine sind im Internet auf www.vgt.at/kalender nachzulesen.