Player
LIVE SEIT 09:00
Zur Zeit spielt Radio Afrika International. Bei klick auf den Button öffnet sich der Player in einem neuen Fenster
BIS 10:00
Tierrechtsradio
Zur Übersichtsseite von Tierrechtsradio.
Sendung vom 11.06.2010 11:00:

13. Veganes Sommerfest in Wien

Der Organisator des ersten Fests der heurigen Veganmania, des Veganen Sommerfests in Wien am 5. Juni 2010, berichtet von diesem größten Event dieser Art aller Zeiten.

Tierrechtsnachrichten von 28. Mai – 10. Juni 2010

Kleider Bauer Demos
Am 28. und 29. Mai sowie am 4. Juni wurde in Wien Mariahilferstraße gegen den Pelzverkauf bei Kleider Bauer demonstriert. An diesen drei Tagen sowie am 5. Juni fanden ähnliche Proteste vor Kleider Bauer in der Museumstraße in Innsbruck statt.
Am 29. Mai und am 5. Juni demonstrierten AktivistInnen auch in Linz Landstraße vor Kleider Bauer.

Tierrechtsdemos und -vorträge
Am 28. Mai wurde in Lienz in Osttirol ein Vortrag gegen die Repression und zum Tierschutzprozess in Wr. Neustadt gehalten.
Am 28. Mai haben AktivistInnen anlässlich des Welt-Milchtages am Mirabellplatz in Salzburg über das Leid der Milchkühe aufgeklärt und über Alternativen zur Kuhmilch informiert.
Am 1. Juni folgte eine ähnliche Kundgebung am Stefansplatz in Wien.
Am 5. Juni wurde anlässlich des Konzerts der Tierrechtssympathisantin Pink in Innsbruck eine Kundgebung zu Tierrechtsaktivismus abgehalten.
Am 9. Juni ließen AktivistInnen ein Riesentransparent mit der Aufschrift „Demokratie in Gefahr! § 278ff muss reformiert werden!“ von der Votivkirche in Wien baumeln.
Am 10. Juni wurde vor der Volksoper in Wien gegen die Repression protestiert.

Veganmania 2010 in Wien
Am 5. Juni wurde die Veganmania-Saison mit dem 13. Veganen Sommerfest in Wien beim Museumsquartier eröffnet. Auf 32 Informationsständen boten verschiedenste Organisationen und gastronomische Betriebe vegane Alternativen und Informationen über ein tierproduktfreies Leben an. 10.000e BesucherInnen machten dieses Fest zum größten Veganen Sommerfest aller Zeiten in Österreich. Den ganzen Tag über spielten Bands mit Veganbezug auf einer eigenen Bühne.

Aktionstag gegen Fiakerbetriebe
Anfang Juni veröffentlichten TierrechtlerInnen wieder einmal Fotos und Filmmaterial von einer illegalen Anbindehaltung von Fiakerpferden in Wien, obwohl die zuständige Stadträtin anlässlich des totalen, d.h. auch kurzzeitigen Anbindehaltungsverbots von Pferden seit Anfang 2010 strenge Kontrollen angekündigt hatte. Am 5. Juni fand weltweit ein Aktionstag gegen Fiakerbetriebe statt. In Philadelphia, Chicago, Atlanta, Dallas, Boston, Montreal, Victoria British Columbia, Dublin und Rom wurde protestiert. In London, Oxford, Paris, Toronto und Peking sind Fiaker bereits verboten. In Wien kamen die DemonstrantInnen am Stefansplatz vor dem Fiakerstandplatz zusammen, um ihrem Unmut über diese Tiernutzung Ausdruck zu verleihen.

Demonstrationsmarsch für Tierrechte und gegen Repression in Wien
Am 29. Mai zogen mehr als 200 Personen für Tierrechte und gegen die Repression durch die Straßen von Wien. Vom Westbahnhof ging es über die Mariahilferstraße und dem Ring zum Parlament und dann über die 2er-Linie wieder zum Justizministerium zurück, wo die Abschlusskundgebung abgehalten wurde. Ob wohl diese Art von Demonstrationsmärschen ein zentrales Thema des Tierschutzprozesses ist und kriminalisiert werden soll, ließen sich viele Menschen nicht abschrecken, ihr bisher noch vorhandenes Grundrecht auszuüben und ihre Meinung zu äußern. Der Demozug hielt auch vor Kleider Bauer und Hämmerle Filialen, sowie vor Fürnkranz in der Mariahilferstraße und anderen pelzführenden Geschäften.

Podiumsdiskussion zu Überwachung und Repression im Literaturhaus in Wien
Zuerst tröpfelten die Menschen ein, dann strömten immer mehr. Zuletzt reichte weder der gesteckt volle Vortragsraum im Literaturhaus in Wien, noch die in den angrenzenden Gang gestellten Sessel, und es musste live in einen weiteren Raum übertragen werde. Das Thema Überwachungsstaat und Repression erreicht zusehends mehr Menschen. Am 8. Juni sprachen die Autoren der Bücher „Angriff auf die Freiheit“ und „Widerstand in der Demokratie“ über ihren persönlichen Zugang zu den Themen und ihre Kritik an den diesbezüglichen Entwicklungen. Mehrere Hundert Personen beteiligten sich mit großem Interesse an der über 2 stündigen Diskussion.

Neun Hunde von Züchterin befreit
Am 5. Juni drangen Unbekannte in das Geschäft einer Chihuahua-Züchterin in Bruck an der Leitha ein und befreiten 9 Hunde im Wert von € 5000. Diese Züchterin ist schon seit längerem wegen den schlechten Haltungsbedingungen für die Hunde im Visier von Tierschutzvereinen.

Greenpeace-Aktivist harpuniert
Seit Wochen versuchen AktivistInnen im Mittelmeer 17 französische Fischerboote daran zu hindern, Thunfische zu fangen. Einige gefangene Thunfische wurden dabei auch befreit. Bei einer solchen Befreiungsaktion am 4. Juni stachen die FischerInnen die Schlauchboote der AktivistInnen mit Messern auf, beschossen den Aktionshubschrauber mit Signalmunition und trafen einen Aktivisten mit einer Harpune ins Bein. Der Mann wurde schwer verletzt nach Malta ins Krankenhaus gebracht. Bis 15. Juni geht die Jagd auf Thunfische weiter.

Parlamentssitz für Tierrechtspartei bei Wahlen in Holland
Am 9. Juni fanden die Parlamentswahlen in Holland statt. Seit einiger Zeit stellt sich auch die holländische Tierrechtspartei den WählerInnen und wurde bei den letzten Wahlen mit zwei Sitzen ins Parlament gewählt. Auch nach dieser Wahl wird die Tierrechtspartei im Parlament vertreten sein. Mit wie vielen Sitzen, ist noch nicht klar.

Vorankündigungen

Heute Freitag, ab 13 Uhr und morgen Samstag ab 10 Uhr Kleider Bauer Demos auf der Wiener Mariahilferstraße 111
Vegane Sommerfeste siehe www.veganmania.at, am 19. Juni in Graz
Siehe www.tierschutzprozess.at für Infos zum Prozess
Siehe www.martinballuch.com für Kommentare des Hauptangeklagten